Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Angelobung von 350 Rekruten in der Gemeinde Dellach im Gailtal

Dellach im Gailtal, 25. Juli 2014  - 350 Grundwehrdiener aus ganz Kärnten wurden heute auf dem Sportplatz in der Gemeinde Dellach im Gailtal feierlich angelobt. Die Rekruten sind Anfang Juni und Juli zu den Kärntner Verbänden eingerückt. Die Villacher Garnison war mit Soldaten des Pionierbataillons 1 aus der Rohr-Kaserne und des Führungsunterstützungsbataillons 1 aus der Lutschounig-Kaserne vertreten. Die Garnison Klagenfurt nahm mit Grundwehrdiener der Stabskompanie und Dienstbetrieb des Militärkommandos Kärnten aus der Khevenhüller-Kaserne an dieser Angelobung teil.

Nur ein starkes, leistungsfähiges Heer kann der Bevölkerung helfen und sie schützen

Nach einer kurzen Vorstellung der Gemeinde betonte Bürgermeisterin Christine Ploner das Gelöbnis junger Menschen, in den Dienst unserer Republik zu treten. „Meine Hoffnung ist es, dass solche identitätsstiftenden Traditionen nicht dem Sparzwang zum Opfer fallen“, so Ploner.

Für Militärkommandant Brigadier Walter Gitschthaler ist der Einsatz für den Frieden, auch angesichts der kriegerischen Handlungen in vielen Teilen der Welt, das höchste Gut. Er appellierte aber auch an die Bundespolitik, die Mittel fü Ausbildung und Betrieb weiterhin zur Verfügung zu stellen. „Nur ein starkes, leistungsfähiges Heer kann der Bevölkerung helfen und sie schützen. Die Rekruten sind das Humankapital und die Kader sind flexibel, effizient und motiviert“, stellte er fest.

Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser hob bei seiner Ansprache die wichtige und notwendige - nationale und internationale - Rolle des Bundesheeres hervor. „Die Sicherheit und der Friede werden durch das Bundesheer und seine Rekruten bewahrt, ebenso ist der rasche Einsatz bei Katastrophen gewährleistet“, stellte er unmissverständlich fest. An die jungen Rekruten richtete er den Appell, ihren Aufgaben im Rahmen des Grundwehrdienstes nachzukommen. Gleichzeitig teilte er mit, dass seitens der politisch Verantwortlichen trotz Budgetkürzungen alles getan werde, damit der Grundwehrdienst auch weiterhin mit Qualität abgeleistet werden könne.

Soldaten leisteten Eid vor zahlreichen Fest- und Ehrengäste

Die Angelobung als Höhepunkt für die Grundwehrdiener ist ein sehr feierlicher Akt, bei dem sie ihr ganz persönliches Gelöbnis auf die Republik Österreich und auf die Demokratie ablegen.

Zahlreich erschienene Vertreter der Wirtschaft, der Politik und des öffentlichen Lebens mit Landeshauptmann Peter Kaiser an der Spitze waren nach Dellach im Gailtal zu diesen militärischen Festakt gekommen: Rund 2.500 Angehörige, Freunde und Bekannte der Rekruten sowie Gemeindebürger, die örtlichen Vereine, Traditionsverbände, Blaulichtorganisationen, Abordnungen der Italienischen Veteranenvereine der „Alpini“ (Associazione Nazionale Alpini), der Luftwaffe (Associazione Arma Aeronautica) und der Marine (Associazione Marinai d`Italia) wohnten dem Treueschwur auf die Republik Österreich bei.

Platzkonzert und Ausmarsch

Die Militärmusik Kärnten begleitete den Festakt musikalisch und sorgte vor dem Ausmarsch mit einem Platzkonzert sowie einer kleinen schwungvollen Rasenshow für den krönenden Abschluss dieser feierlichen Angelobung.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Bürgermeisterin Ploner, Militärkommandant Gitschthaler und Landeshauptmann Kaiser beim "Abschreiten der Front".

Bürgermeisterin Ploner, Militärkommandant Gitschthaler und Landeshauptmann Kaiser beim "Abschreiten der Front".

Die Staatsflagge wurde von Trachtenfrauen, Feuerwehrleuten und Soldaten gemeinsam gehisst.

Die Staatsflagge wurde von Trachtenfrauen, Feuerwehrleuten und Soldaten gemeinsam gehisst.

Bürgermeisterin Ploner bei Ihrer Festansprache.

Bürgermeisterin Ploner bei Ihrer Festansprache.

Die angetretenen Soldatinnen und Soldaten.

Die angetretenen Soldatinnen und Soldaten.

Sechs Rekruten traten zum Insignientrupp vor und legten, stellvertretend für alle Rekruten, den Eid auf die Republik ab.

Sechs Rekruten traten zum Insignientrupp vor und legten, stellvertretend für alle Rekruten, den Eid auf die Republik ab.

Die schwungvolle Rasenshow der Militärmusik begeisterte die Festgäste zum Abschluss.

Die schwungvolle Rasenshow der Militärmusik begeisterte die Festgäste zum Abschluss.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit