Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kärntner Soldaten sammeln rund 34.000 Euro bei Allerheiligen-Friedhofssammelaktion

Villach, 15. Dezember 2015  - Vielen Menschen ist das Österreichische Schwarze Kreuz (ÖSK) unter anderem durch die alljährlichen Allerheiligen-Sammlungen auf den Friedhöfen in Österreich bekannt. Trotz des laufenden sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatzes unterstützten auch heuer wieder Soldaten der Kärntner Dienststellen und Verbände die Friedhofssammelaktion 2015 des ÖSK-Kärnten. Für ihr freiwilliges Engagement wurden sie vom Präsidenten des ÖSK-Kärnten, Generalmajor in Ruhe Gerd Ebner, geehrt und ausgezeichnet.

Rund 34.000 Euro durch Kärntner Soldaten

141 Soldaten aus ganz Kärnten beteiligten sich freiwillig an den Allerheiligen-Friedhofssammlungen und konnten so die beachtliche Summe von 33.901 Euro einsammeln. Insgesamt, das heißt, mit den Sammelbüchsen der verschiedenen Kameradschaftsverbände, wurden bei dieser Aktion heuer über 45.000 Euro in Kärnten gesammelt. Über 25.433 Euro konnten dabei alleine die Villacher Pioniere beitragen.

Dank und Anerkennung

Der Bataillonskommandant, Oberst Volkmar Ertl, zeigte sich stolz bei den Ehrungen seiner Soldaten in der Villacher Rohr-Kaserne und bedankte sich bei seinen engagierten Soldaten. Gerd Ebner dankte bei seiner Ansprache ebenfalls allen Kärntner Soldaten für ihre Freiwilligkeit und hob die hervorragende Leistungen der Villacher Pioniere hervor.

Österreichisches Schwarzes Kreuz

Das Österreichische Schwarze Kreuz beschäftigt sich seit seiner Gründung 1919 mit der Erhaltung, Pflege und Errichtung von Grabstätten für zivile Opfer des Bombenkrieges und politischer Verfolgung von Flüchtlingen und Soldaten. Die nationale Angehörigkeit der Betroffenen spielt dabei keine Rolle. Das Schwarze Kreuz hilft auch bei der Suche nach Grabanlagen von Kriegstoten, wirkt bei der Exhumierung, Identifizierung und Überführung von Gefallenen oder Kriegstoten in ihre Heimat mit und arrangiert Kriegsgräberfahrten ins Ausland.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Präsident Ebner bedankte sich beim Kommandanten, Oberst Ertl, für die tatkräftige Unterstützung bei der Friedhofssammelaktion 2015.

Präsident Ebner bedankte sich beim Kommandanten, Oberst Ertl, für die tatkräftige Unterstützung bei der Friedhofssammelaktion 2015.

Jeder Soldat bekam eine Erinnerungsurkunde.

Jeder Soldat bekam eine Erinnerungsurkunde.

V.l.: Generalmajor in Ruhe Gerd Ebner, Vizeleutnant Johann Schöffmann und Oberst Volkmar Ertl.

V.l.: Generalmajor in Ruhe Gerd Ebner, Vizeleutnant Johann Schöffmann und Oberst Volkmar Ertl.

Die Soldaten des Villacher Pionierbataillons 1.

Die Soldaten des Villacher Pionierbataillons 1.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit