Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bundesheer hilft nach schweren Unwettern in Kärnten

Ferlach/Bleiburg, 19. August 2016  - Die heftigen Unwetter der vergangenen Tage haben schwere Schäden hinterlassen - unter anderem im Bereich des kleinen Loiblpasses in Kärnten. Deswegen hat die Stadtgemeinde Ferlach das Bundesheer zum Assistenzeinsatz angefordert, um Geröllmassen zu beseitigen und Verklausungen in Bächen zu lösen.

Villacher Pioniere im Einsatz

Seit Mittwoch helfen 14 Soldaten des Pionierbataillons 1 aus Villach der Stadtgemeinde Ferlach. Unter dem Kommando von Hauptmann Markus Jansche unterstützen die Soldaten die Mitarbeiter des örtlichen Bauhofes bei den Aufräumarbeiten. "Unzählige Muren haben den Bereich Unterloibl und Waidisch verwüstet. Es gilt, das Geröll aufzuladen und abzutransportieren sowie Bäche und Gräben von Verklausungen zu befreien, um den natürlichen Bachlauf wieder herzustellen", so Jansche.

Dringend notwendige Arbeit

Der Offizier weiter: "Die Bäche treten teilweise schon über die Ufer und man müsste noch einige Rückhaltebecken freibaggern. Wie lange wir im Einsatz im Bereich des Loibltales sein werden, kann aufgrund der schwierigen Arbeiten noch nicht gesagt werden, aber eine Woche wird es mindestens dauern. Denn es müssen ungefähr 20.000 Kubikmeter Geröll beseitigt werden. Eine Arbeit, die dringend notwendig ist, um weitere Aufstauungen des Wassers zu vermeiden."

Sandsäcke für Einsatzkräfte

Auch in Globasnitz verwüsteten Unwetter vergangenes Wochenende das Gemeindegebiet. Mehrere Überschwemmungen, beschädigte Brücken und geflutete Keller waren die Bilanz des Wetters. Daher unterstützten Soldaten der Goiginger-Kaserne am Montagabend die Einsatzkräfte im Raum Globasnitz mit Fahrzeugen für den Transport von Sandsäcken. 500 gefüllte und 2.500 vorbereitete Sandsäcke konnten so rasch zum Einsatzort gebracht werden. Am Dienstagvormittag entspannte sich die Lage dann wieder.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Mit Hydraulik-Raupenbaggern und Kippern unterstützen die Soldaten die Aufräumarbeiten.

Mit Hydraulik-Raupenbaggern und Kippern unterstützen die Soldaten die Aufräumarbeiten.

Die Bagger der Pioniere schaufeln Wege...

Die Bagger der Pioniere schaufeln Wege...

...und Rückhaltebecken frei.

...und Rückhaltebecken frei.

Geröllmassen stauen sich sogar über diese Brücke.

Geröllmassen stauen sich sogar über diese Brücke.

In Globasnitz wurden Sandsäcke zur Verfügung gestellt.

In Globasnitz wurden Sandsäcke zur Verfügung gestellt.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit