Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

7. Jägerbrigade - Fotogalerien

Gebirgskampf: Steirische Soldaten trotzen dem Wetter

Temperaturen unter null, Schnee, Eis und Wind - für die Soldaten des südsteirischen Jägerbataillons 17 der Auftakt zu einem ganz normalen Arbeitstag. Von 13. bis 24. Jänner 2014 testeten sie am Truppenübungsplatz Seetaler Alpe ihr militärisches Können mit scharfer Munition. Geschossen wird dabei mit Scharfschützengewehren ebenso wie mit den Bordwaffen der "Pandur"-Radpanzer.

  [Fotostrecke ansehen]
Schon lange vor Beginn des Angriffs gehen Scharfschützen in Stellung. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Schon lange vor Beginn des Angriffs gehen Scharfschützen in Stellung.
Sie registrieren jede Bewegung auf dem Gefechtsfeld vor ihnen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Sie registrieren jede Bewegung auf dem Gefechtsfeld vor ihnen.
Per Funk setzt die Übungsleitung die Fahrzeuge in Marsch. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Per Funk setzt die Übungsleitung die Fahrzeuge in Marsch.
Aufklärer treffen als erste vor Ort ein. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Aufklärer treffen als erste vor Ort ein.
Ihnen folgen Soldaten in Radpanzern "Pandur". (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Ihnen folgen Soldaten in Radpanzern "Pandur".
Im Schutz des Panzers sitzt diese Gruppe ab. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Im Schutz des Panzers sitzt diese Gruppe ab.
Die Infanteristen machen sich feuerbereit. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Die Infanteristen machen sich feuerbereit.
Aufmerksam beobachten die Kommandanten das Vorgehen ihrer Soldaten. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Aufmerksam beobachten die Kommandanten das Vorgehen ihrer Soldaten.
Die "Pandur"-Panzer des Jägerbataillons 17 bewähren sich auch im Gebirge. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Die "Pandur"-Panzer des Jägerbataillons 17 bewähren sich auch im Gebirge.
Nach der Übung bleiben die Soldaten des Aufklärungszugs in Position. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Nach der Übung bleiben die Soldaten des Aufklärungszugs in Position.
Erst später fahren sie mit Skiern ab. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Erst später fahren sie mit Skiern ab.
Kommandant des Aufklärungszuges ist Oberstabswachtmeister Eduard Haibl. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Kommandant des Aufklärungszuges ist Oberstabswachtmeister Eduard Haibl.
Haibl bei der Nachbesprechung mit seinen Männern. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Haibl bei der Nachbesprechung mit seinen Männern.
Kein Dienstschluss: Die Aufklärer übernachten im Iglu. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Kein Dienstschluss: Die Aufklärer übernachten im Iglu.
Ein Blick ins Innere. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Ein Blick ins Innere.
Aufklärer sind eine Art Elite innerhalb des Bataillons. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Aufklärer sind eine Art Elite innerhalb des Bataillons.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit