Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Litschau: Treuegelöbnis in der nördlichsten Stadt Österreichs

Litschau, 25. Oktober 2019  - In der nördlichsten Stadt Österreichs, in Litschau, wurden150 Soldatinnen und Soldaten angelobt. Diese rückten im Oktober zum Aufklärungs- und Artilleriebataillon 4 in Allentsteig und Horn ein. Mit dabei waren auch Soldaten vom Militärkommando Niederösterreich aus St. Pölten.

Feierlicher Rahmen

Für den feierlichen Rahmen sorgte der schöne Stadtplatz mit Schloss Litschau im Hintergrund, das strahlende herbstliche Wetter machte den Rest. So kamen zahlreiche Angehörige der Rekruten, Besucher und Festgäste der Einladung nach und wohnten den Soldaten beim Ablegen ihres Treuegelöbnisses bei.

"Gulaschkanone"

Wie gewohnt sorgte die Militärmusik Niederösterreich vor Beginn der Angelobung für ein Platzkonzert. Dabei durften auch Kostproben aus der Truppenküche nicht fehlen. Mit dem Einmarsch der Grundwehrdiener begann pünktlich um 15:00 Uhr die feierliche Angelobung.

Festrede

Als militärischer Höchstanwesender sprach Niederösterreichs Militärkommandant, Brigadier Martin Jawurek  zu den jungen Rekruten. Die Grußworte der Landeshauptfrau überbrachte Abgeordnete zum Landtag, Margit Göll.

Ein Bericht der Redaktion 4. Panzergrenadierbrigade

"Ich gelobe..." in der nördlichsten Stadt Österreichs.

"Ich gelobe..." in der nördlichsten Stadt Österreichs.

Für die Kulisse sorgte der Stadtplatz von Litschau.

Für die Kulisse sorgte der Stadtplatz von Litschau.

Oberstabswachtmeister Wolfgang G. und Stefan A. sorgten für das leibliche Wohl der Besucher.

Oberstabswachtmeister Wolfgang G. und Stefan A. sorgten für das leibliche Wohl der Besucher.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit