Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Barbarafeier der Artilleristen

Stift Zwettl, 01. Dezember 2022  - Traditionell gedenken die Soldaten des Aufklärungs- und Artilleriebataillons 4 in den ersten Dezembertagen ihrer Schutzpatronin, der Heiligen Barbara. Bei der Barbarafeier in den Räumlichkeiten des Stiftes Zwettl werden die "frischgebackenen" Artilleristen durch Schlagen zu Stuckmeistern und Büchsenmeistern in den Stand der Artilleristen gehoben.

Treue zur Artillerie

Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und Militärs werden mit der höchsten Auszeichnung, die die Artillerietruppe vergeben kann, ausgezeichnet: dem Titel "Ehrenbüchsenmeister" und "Ehrenstuckmeister". Die Zeremonie folgt einem traditionellen Ritus, bei dem alle Geehrten einer Darstellerin der Heiligen Barbara (diesmal war es Isabell Macho) Treue zur Artillerie geloben.

Heilige Messe und Bataillonsabzeichen

Im Anschluss an den Wortgottesdienst in der Stiftskirche, zelebriert vom Abt des Stiftes Zwettl, Prälat Johannes Szypulski und Militärsuperior Sascha Kaspar, erfolgte die Verleihung der Bataillonsabzeichen an die jungen Offiziere und Unteroffiziere des Bataillons. Für die musikalische Umrahmung sorgten Musiker der Militärmusik Niederösterreich.

Zu Ehrenstuckmeistern wurden geschlagen: Patricia Geiger Tomek und Abt Pater Johannes Maria Szypulski.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Niederösterreich

Verleihung der Bataillonsabzeichen.

Verleihung der Bataillonsabzeichen.

Zum Büchsenmeister geschlagen.

Zum Büchsenmeister geschlagen.

Zum Ehrenstuckmeister geschlagen.

Zum Ehrenstuckmeister geschlagen.

Die "Geschlagenen" der diesjährigen Feier.

Die "Geschlagenen" der diesjährigen Feier.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit