Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Aktuelles

Das Radarbataillon hat einen neuen Kommandanten

Oberst Roman Hofer wird mit 1. Juli 2020 mit der Führung des Radarbataillons betraut. Am 30. Juni fand in der Schwarzenberg-Kaserne dazu die feierliche Kommandoübergabe unter Covid-19-Beschränkungen statt. Mit der Standarte des Bataillons übergab der stellvertretende Kommandant der Luftraumüberwachung, Oberst Markus Kronreif, symbolisch das Kommando über das Radarbataillon an Oberst Hofer.
Lesen Sie mehr...

"Dädalus 2020": Aufklärungs- und Zielzuweisungsradar im Einsatz

Zur Beobachtung des Luftraumes in der Flugverbotszone wurden zur Verdichtung der Radarabdeckung zusätzlich das Aufklärungs- und Zielzuweisungsradar eingesetzt. Es ist eine Systemkomponente der Luftraumüberwachung "Goldhaube".
Lesen Sie mehr...

"Dädalus 2020": Notfall-Rettungsteam "Emergency Response Team Air" trainiert Windeneinsatz

Das Notfall-Rettungsteam "Emergency Response Team Air" (ERTA) steht im Zeitraum der Luftraumsicherungsoperation "Dädalus" rund um die Uhr am Flugplatz Hohenems für Einsätze bereit. Bei einem Unfall mit Luftfahrzeugen wird das Team als Ersthelfer eingesetzt. Die Luftbeweglichkeit und die mitgeführte Alpinausrüstung ermöglichen einen Einsatz in jedem Gelände.
Lesen Sie mehr...

Kommandoübergabe beim Radarbataillon in Salzburg

Oberst Wolfgang Schweighofer wurde mit 1. November 2019 im Rahmen seiner Truppenverwendung mit der Führung des Radarbataillons betraut. Am 10. Dezember wurde ihm jetzt in der Schwarzenberg-Kaserne im Beisein vieler Gäste das Kommando offiziell übergeben. 
Lesen Sie mehr...

Überschalltraining der österreichischen Luftstreitkräfte

Von 13. Mai bis 24. Mai trainieren die Eurofighter-Piloten des Bundesheeres Abfangmanöver im Überschallbereich. Pro Tag sind jeweils zwei Überschallflüge zwischen 8:00 Uhr und 16:00 Uhr vorgesehen.
Lesen Sie mehr...

Milizsoldaten des Fliegerabwehrbataillons 2 üben

Von 12. bis 21. Juli 2018 führte das Fliegerabwehrbataillon 2 eine Sonderwaffenübung durch. Diese Übung wurde in Form einer Ausbildungsübung mit Schießausbildung im Raum Aichfeld durchgeführt.
Lesen Sie mehr...

Übung NATO-"Tiger Meet 2018"

Das "NATO Tiger Meet 2018" ist für die "Tigerstaffel" des Bundesheeres das Übungs-Highlight des Jahres. Gut ein halbes Jahr vor Beginn des "Tiger Meet" wird bereits mit den Vorbereitungen begonnen. Diese reichen vom Transportmanagement über die Flugplanung bis hin zu den benötigten Überfluggenehmigungen.
Lesen Sie mehr...

"Bits and Bytes" per Satellit

Damit die Verbindung während des "Tiger Meet 2018"-Fliegertreffens von Polen nach Österreich permanent sichergestellt ist, verfügt das österreichische Kontingent in Poznan über vier Fernmelder des Radarbataillons der Luftraumüberwachung. Auf einem bereitgestellten Container wurde eine Satellitenverbindung errichtet und der Container als autarkes Vermittlungs- und Verbindungssystem eingerichtet. Diese Verbindung in das interne Datennetz des Bundesheeres ermöglicht es dem gesamten Kontingent, auf die von zu Hause gewohnten digitalen Arbeitsbedingungen zurückzugreifen. Auch Telefongespräche von und nach Österreich laufen über diesen Satelliten.
Lesen Sie mehr...

NATO-"Tiger Meet 2018": Sicherheit geht vor

Die Flugsicherheit nimmt bei den Luftstreitkräften des Österreichischen Bundesheeres einen besonders hohen Stellenwert ein. Um Fehler und Probleme zu vermeiden, finden vor und nach jedem Flug umfangreiche Kontrollen am Luftfahrzeug statt.
Lesen Sie mehr...

"Airex17": Fliegerabwehrbataillon 2 schützt Konferenzteilnehmer

Von 16. bis 19. Oktober findet unter der Leitung des Kommandos Luftstreitkräfte die Übung "Airex17" statt.
Lesen Sie mehr...
   Weitere 81 Artikel im Archiv...

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit