Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Die Fliegerwerft 2: Arbeitsplätze für Spezialisten in der Region

Zeltweg, 19. Mai 2015  - Die Fliegerwerft 2 in Zeltweg ist als Typenwerft zuständig für alle Flugzeuge vom Typ Eurofighter, Saab 105Ö und Pilatus PC-7 "Turbo Trainer". Die Mitarbeiter der Werft sorgen auch für die Materialerhaltung der Lenkwaffen, Ersatzteile, der verschiedenen Bodengeräte, Prüf- und Messmittel sowie der Bodenanlagen des Militärflugplatzes in Zeltweg.

Vielfalt Fliegerwerft

Die Tätigkeiten in einer Fliegerwerft sind vielfältig: Von der kurzfristigen Reparatur im Bereich des Flugbetriebes bis hin zur kompletten Zerlegung von Luftfahrzeugen; von der Prüfung der Einzelteile und Komponenten bis zum Wiederzusammenbau reicht die Palette der Aufgaben. Egal, ob am Flugzeug oder an den Teilsystemen wie etwa Fahrwerk, Triebwerk, Radar oder Bewaffnung, arbeiten die spezialisierten Fachkräfte in der Fliegerwerft eng zusammen. Das Luftfahrzeug sicher und betriebsbereit für den täglichen Flugbetrieb zu halten, ist das gemeinsame Ziel.

Interessante Arbeitsplätze

Das Aufgabenspektrum einer Fliegerwerft bietet Absolventen aller Schulabschlussebenen interessante Arbeitsplätze im Bereich der Luftfahrt. Im handwerklichen Bereich als Gehilfe, Facharbeiter, Werkmeister, Ingenieur oder Diplomingenieur. Im Verwaltungs- und Logistikbereich als Gehilfe, Facharbeiter, Sachbearbeiter bis hin zu leitenden Positionen. 

So vielfältig wie die Materialien in der Luftfahrttechnik, sind auch die beruflichen Fähigkeiten der ca. 400 Bediensteten der Fliegerwerft 2. Auf Basis von Metall- und Elektroberufen sind im Berufsbild des Luftfahrzeugtechnikers, oder des Kommunikationstechnikers viele verschiedene Spezialisierungen vorhanden. Die Arbeitsbereiche einer Tischlerei, einer Sattlerei und einer Näherei sind ebenso anzutreffen. Betriebslogistikspezialisten und Verwaltungsfachpersonal tragen durch  ihre Tätigkeiten als verlässlicher Partner der Technik zum Erreichen der gemeinsamen Ziele bei.

Wissen wird weitergegeben

In der Fliegerwerft 2 werden drei Lehrberufe ausgebildet: Dies sind Luftfahrzeugtechniker, Kommunikationstechniker und Betriebslogistikkaufmann. Die fachspezifische Aus-und Weiterbildung der Facharbeiter erfolgt heeresintern. In dieser Zusatzausbildung erwerben die technischen Bediensteten die weiterführenden Qualifikationen und Lizenzen.

Als Spezialisten der Region  leisten diese hochqualifizierten Fachkräfte im komplexen Bereich der Luftfahrttechnik und Luftfahrtlogistik einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit des Flugbetriebes und zum Schutz des österreichischen Luftraumes.

Ein Bericht der Redaktion Luftraumüberwachung

Metall- und Elektroberufe sind die Grundlage für den Beruf des Luftfahrzeugtechnikers.

Metall- und Elektroberufe sind die Grundlage für den Beruf des Luftfahrzeugtechnikers.

Drei Lehrberufe werden in der Fliegerwerft 2 ausgebildet.

Drei Lehrberufe werden in der Fliegerwerft 2 ausgebildet.

Neben einer guten Ausbildung ist auch handwerkliches Geschick wichtig.

Neben einer guten Ausbildung ist auch handwerkliches Geschick wichtig.

Logistik- und Verwaltungsspezialisten unterstützen das technische Personal.

Logistik- und Verwaltungsspezialisten unterstützen das technische Personal.

In der Fliegerwerft 2 arbeiten rund 400 spezialisierte Fachkräfte für die Sicherheit im Flugbetrieb.

In der Fliegerwerft 2 arbeiten rund 400 spezialisierte Fachkräfte für die Sicherheit im Flugbetrieb.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit