Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Airex17": Fliegerabwehrbataillon 2 schützt Konferenzteilnehmer

Mauerbach, 18. Oktober 2017  - Von 16. bis 19. Oktober findet unter der Leitung des Kommandos Luftstreitkräfte die Übung "Airex17" statt.

Fliegerabwehr

An der Übung nehmen 232 Soldatinnen und Soldaten des Fliegerabwehrbataillons 2 aus den Garnisonen Zeltweg und Aigen im Ennstal teil, unterstützt wird der Verband von rund 30 auswertigen Spezialisten.

Für die Darstellung von Luftbedrohungen stehen zwei OH 58-Hubschrauber und zwei Saab-Düsenflugzeuge bereit. Abgerundet wird die Feinddarstellung durch zivile bemannte und unbemannte Luftfahrzeuge. Das Spektrum reicht von Minidrohnen über Modellflugzeuge bis hin zu bemannten Motorgleitschirmen.

Training für Luftraumsicherungsoperationen

Ziel der Übung ist es, Verfahren und Abläufe für Luftraumsicherungsoperationen zu trainieren sowie Grundlagen für geplante Weiterentwicklungen des Einsatzes der Luftstreitkräfte zur Luftraumsicherung zu schaffen. Darüber hinaus sollen Terroranschläge aus der Luft durch den Einsatz der Fliegerabwehr verhindert werden und verschiedenste Verfahren geübt werden.

Übungsszenario

Übungsannahme ist eine im Kurzentrum Mauerbach abgehaltene politische Konferenz. Für diese Konferenz werden neben Regierungschefs ca. 600 Delegationsmitglieder und rund 200 Journalisten erwartet. Seitens des Innenministeriums werden ca. 2.000 Beamte zur Sicherung des Schutzobjektes am Boden eingesetzt (einschließlich von VIP-Transporten und Unterkünften).

Ein Bericht der Redaktion Luftraumüberwachung

Ein Aufklärungs- und Zielzuweisungsradar ist im Einsatz.

Ein Aufklärungs- und Zielzuweisungsradar ist im Einsatz.

Eine 35mm-Fliegerabwehrkanone wird feuerbereit gemacht.

Eine 35mm-Fliegerabwehrkanone wird feuerbereit gemacht.

Die Drohne "Tracker" wird gestartet.

Die Drohne "Tracker" wird gestartet.

"Tracker" überwacht das Gelände mittels Kamera und Sensoren.

"Tracker" überwacht das Gelände mittels Kamera und Sensoren.

Scharfe Augen beobachten den Luftraum und melden auftretende Flugziele.

Scharfe Augen beobachten den Luftraum und melden auftretende Flugziele.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit