Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Tischtennis-Cracks gewinnen und gewinnen

16. März 2005 - 

Schon zur Gewohnheit wird das Siegen für die Tischtennis-Asse des Bundesheeres. Bereits zum sechsten Mal in Folge entschieden die Armee-Athleten die Superliga der Herren für sich.

Auch dieses Jahr kannten die Zugsführer Werner Schlager, Karl Jindrak und Korporal Kostadin Lengerov kein Pardon mit ihren Gegnern. Im Finale besiegten sie das tschechische Team Start Horni Sucha mit 8:2.

Schlager, Jindrak und Lengerov sind Bundesheer-Leistungssportler und spielen für den SVS Niederösterreich. Trotz des Superliga-Triumpfes gönnt sich das Trio aber keine Verschnaufpause: In Faak/See warten bereits Christoph Simoner und Robert Gardos auf ihre Kollegen. Simoner und Gardos, ebenfalls Angehörige des Bundesheeres, bereiten sich in Kärnten mit dem Rest des Teams auf die Europameisterschaften in Aarhus (Dänemark) vor.

Schon in der nächsten Woche, am Ostersonntag, werden in Skandinavien die ersten Partien der 25. Kontinental-Meisterschaften gespielt. Fehlen wird den Österreichern dort Weixing Chen. Die Nummer 13 der Weltrangliste trainiert zurzeit in China für die WM im Mai. Chens Arbeitgeber: das Österreichische Bundesheer ...

Schwerer Fall von Gewinnsucht: Top-Sportler Werner Schlager. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Schwerer Fall von Gewinnsucht: Top-Sportler Werner Schlager.

Auch Karl Jindrak, hier bei einer Show in der SCS, ist nicht zu stoppen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Auch Karl Jindrak, hier bei einer Show in der SCS, ist nicht zu stoppen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit