Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Snowboard: Benjamin Karl ist bereit für Heim-WM

14. Jänner 2015 - 

Benjamin Karl ist einer der bekanntesten österreichischen Snowboarder. Der sympathische Sportler wurde in Niederösterreich geboren. Hier begann auch seine großartige Karriere.

Am Donnerstag geht's los

2009 war die letzte Snowboard-Weltmeisterschaft auf dem Kreischberg. Damals holte er sich mit dem dritten Platz Bronze. Heute steht er wieder ganz oben. Und am Donnerstag, den 15. Jänner, beginnt die neue WM.

Jüngste Erfolge

Mit seinen bisherigen WM-Titeln hat Benjamin Karl schon bewiesen was er kann. Aber nun hat er die Möglichkeit, sich einen Platz für die Ewigkeit zu sichern. Nach dem großartigen Erfolg bei den Olympischen Spielen in Sotchi sollte bei der kommenden Heim-WM auch wieder ein Spitzenplatz möglich sein.

Heimvorteil

Trotz seiner vielen Erfolge ist Zugsführer Benjamin Karl am Boden geblieben. "Es gibt zwei schwierige Übergänge, die richtig getroffen werden müssen", sagt Karl und hofft auf den Heimvorteil und die Unterstützung durch das Publikum.

Team hofft auf Medaillen

Das Training ist im Gange und das gesamte Team sucht noch nach den vielleicht entscheidenden Sekundenbruchteilen, die zum Sieg führen könnten. Berechtigte Medaillen-Hoffnungen macht sich auch Zugsführer Julia Dujmovits.

Benjamin Karl ist seit 2004 Leistungssportler beim Bundesheer. Das Heer ist seit Jahrzehnten einer der größten Förderer von Nachwuchssportlern. In Zusammenarbeit mit zivilen Einrichtungen und den Fachverbänden werden Österreichs Hoffnungsträger gefördert. Karl ist ein Beweis für den Erfolg dieser gemeinsamen Anstrengungen.

Karl bei einem Vorbereitungsrennen in Bad Gastein. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Karl bei einem Vorbereitungsrennen in Bad Gastein.

Aus Sotschi kam der Snowboarder mit einer Bronzemedaille zurück. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Aus Sotschi kam der Snowboarder mit einer Bronzemedaille zurück.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit