Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Riesentorlauf-Gold bei den Paralympischen Winterspielen

10. März 2022 - 

Der Medaillenregen in Peking lässt nicht nach. Im vierten Rennen gibt es das vierte Edelmetall für Johannes Aigner mit seinem Guide Rekrut Matteo Fleischmann in der Klasse der Athleten mit Sehbehinderung. Nach Rang zwei im ersten Lauf nehmen die beiden volles Risiko und siegten schließlich mit einem Vorsprung von 1.68 Sekunden vor den Italienern Bertagnolli/ Ravelli.

"Aigner Festspiele" in Peking gehen weiter

"Diese Leistungen unserer Parasportler sind wirklich großartig und es erfüllt mich mit Freude, dass die harte Arbeit der Beiden mit Edelmetall belohnt wird", so Verteidigungsministerin Klaudia Tanner.

Bundesheer als Garant für Medaillen

Das Heeressportzentrum fördert mit seinen zehn Heeres-Leistungssportzentren seit 1962 den österreichischen Leistungssport. Derzeit sind über 450 Personen Teil des Förderprogramms des Heeressports. Traditionell stellt der Heeressport zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei sportlichen Großveranstaltungen wie den Olympischen Spielen, Europa- und Weltmeisterschaften. Diese konnten zahlreiche Erfolge und Medaillen für Österreich erringen.

Olympisches Gold für Aigner und Fleischmann im Riesentorlauf. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Olympisches Gold für Aigner und Fleischmann im Riesentorlauf.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit