Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"100 Jahre Militärluftfahrt in Österreich" - Die Militärluftfahrtausstellung in Zeltweg

Seit 2005 gibt es in Zeltweg die Militärluftfahrtausstellung. Zu sehen sind zahlreiche Exponate aus der Luftfahrtgeschichte des Österreichischen Bundesheeres der 2. Republik. Dieses Jahr ist ein besonderes Jubiläum - Österreich hat vor 100 Jahren mit der militärischen Nutzung von Luftfahrzeugen begonnen.

Die Ausstellung wurde im Jahre 2005 aufgrund des Jubiläums "50 Jahre österreichische Luftstreitkräfte" ins Leben gerufen. Als einmalige Ausstellung angedacht, "überlebte" der Hangar 8 mit seinen Exponaten bis heute und eröffnet im April die siebente Ausstellungssaison.

Die Ausstellung wird von einem Projektteam des Streitkräfteführungskommandos mit dem dazu gehörigem Arbeitsstab betrieben. Die "Gesellschaft zur Förderung der österreichischen Luftstreitkräfte" (GFL) mit ihren ehrenamtlich arbeitenden Mitarbeitern haben von der Geburtsstunde an wesentliche Aufgaben in der Organisation des Museumsbetriebes, wie den Shop, die Mitarbeit an Wochenenden in der Ausstellung und die Beistellung von "Experten". Das Heeresgeschichtliche Museum ist Partner und stellt die meisten Exponate für die Ausstellung zur Verfügung.

Ein Ziel der Militärluftfahrtausstellung ist es den Besuchern nicht nur die ausgestellten Flugzeuge als Anschauungsobjekte anzubieten, sondern durch die Darstellung von Luftfahrttechnik die Ausstellung lebendig zu gestalten. Dazu gehören u. a. Triebwerke, verschiedene Instrumente und das Vorführen nicht sichtbarer Teile von Flugzeugen. Spezielle Führungen werden mit den Themenbereichen der Luftfahrthistorie, der Entwicklung des Bundesheeres in der 2. Republik oder der Triebwerks- und Antriebstechnik durch geschultes Fachpersonal angeboten. In der Museumssaison 2011 steht das Thema "Kunst und Technik" wieder im Mittelpunkt. Neben der technischen Ausstellung werden Konzerte, Lesungen, Vernissagen sowie Aktionskunst im Rahmen von Sonderausstellungen durchgeführt.

Viele Schwerpunktausstellungen sind dieses Jahr geplant. Dies ist u. a. die Ausstellung "100 Jahre Militärluftfahrt in Österreich", wo zahlreiche Fotos die luftfahrttechnische Entwicklung in Österreich von der "Etrich-Taube" bis zum Eurofighter zeigen. Eine andere Ausstellung zeigt "20 Jahre Sicherungseinsatz an der österreichisch-slowenischen Staatgrenze". Legendär dabei war der erste Einsatz der Saab "Draken.

Die Luftfahrtausstellung in Zeltweg ist auch im Rahmen der "Airpower 2011" am 1. und 2. Juli voll eingebunden.

Die auf ca. 6 300 m² Ausstellungsfläche errichtete Militärluftfahrtausstellung ist in der Halle 8 des Fliegerhorstes Hinterstoisser untergebracht und über den Parkplatz der Aichfeldhalle direkt zu erreichen. Neben der Ausstellung der Luftfahrzeuge werden auch Fahrzeuge und Geräte der Fliegerabwehrtruppe, des Flugbetriebsdienstes, der Luftaufklärung sowie der Luftfahrttechnik (Triebwerke) gezeigt.

Die Entwicklung der Luftraumüberwachung in Österreich und eine Videoshow runden das Programm ab. Eine Museumswerkstätte, eine Kinderecke sowie ein Shop mit Erfrischungen, Souvenirs, Modellbauartikel und Literatur zu Luftfahrtthemen werden zusätzlich angeboten.

Aktuelle Informationen über die Militärluftfahrtausstellung finden sie auf der Homepage der GFL: www.luftstreitkraefte.at Geöffnet vom 29. April bis 23. Oktober, Di. - So. von 0900 bis 1700 Uhr.

Führungen nach Voranmeldung. Tel: 050201/5253597. Freier Eintritt.

Vizeleutnant Franz Brunner

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit