Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Luftfahrzeuge, Panzer und Bungee-Sprung als Publikumsmagnet

25. Oktober 2013 - 

Mit dem Tag der Schulen und dem Weltrekord-Bungee-Sprung eines Jagdkommandosoldaten aus 192 Metern Höhe startete am Freitag das Vorprogramm für die Feierlichkeiten des Österreichischen Bundesheeres zum Nationalfeiertag 2013.

150.000 Gäste

Für das Militärkommando Wien ist es besonders erfreulich, dass seit der Anlandung der Hubschrauber am Montag bereits rund 150.000 Gäste aus dem In- und Ausland den Heldenplatz besuchten. Kein Wunder, gibt es doch vor der Hofburg alle Hubschraubertypen des Bundesheeres sowie sieben gepanzerte Kettenfahrzeuge zu sehen. "Vor allem freut es mich, dass so viele Jugendliche bei uns vorbeischauen", so Presseoffizier Fritz Tuma zu dem Besucherandrang.

Hubschrauber, Panzer und Drohnen

Besondere Attraktionen waren die Transporthubschrauber S-70 "Black Hawk" und der Kampfpanzer "Leopard" 2A4. Nicht nur Kinder, auch Erwachsene wollten die Hubschrauber und Panzer sehen. Derzeit sind die neun "Black Hawk" des Bundesheeres sowohl im In- als auch im Ausland eingesetzt. Ihre Transportkapazität beträgt 20 Personen oder reicht für die Beförderung von rund vier Tonnen Nutzlast. Auch das unbemannte Aufklärungsdrohnensystem "Tracker", das heuer erstmals präsentiert wird, zog das Publikum besonders an.

150.000 Besucher schauten bislang am Heldenplatz vorbei. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

150.000 Besucher schauten bislang am Heldenplatz vorbei.

Zu sehen gibt es Hubschrauber... (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Zu sehen gibt es Hubschrauber...

...und Panzer des Bundesheeres. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

...und Panzer des Bundesheeres.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit