Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Trend Radar 1/2021 - Eine Analyse personeller Belastungen im Krisenjahr 2020 auf Grundlage des sozialen Lagebilds

erschienen in der Publikation "Trend Radar"

Vollständiger Beitrag als PDF:  PDF ansehen PDF downloaden  12 Seiten (2.38 MB)
Schlagworte zu diesem Beitrag:  Soziales Lagebild, Innere und soziale Lage, Sozialwissenschaft, Befragung, Bundesheer

Abstract:

Das Krisenjahr 2020 war nicht nur für die österreichische Gesellschaft, sondern im Speziellen auch für das Österreichische Bundesheer (ÖBH) eine Bewährungsprobe. So unterstützten im vergangenen Jahr in Spitzenzeiten bis zu 8.600 Soldat:innen und Zivilbedienstete die Bewältigung der COVID-19 Pandemie. Mehrere Studienergebnisse des Zentrums für menschenorientierte Führung und Wehrpolitik (ZMFW) belegen, dass die gezeigten Leistungen höchste Anerkennung in der österreichischen Bevölkerung fanden. Offen erscheint hingegen die Frage, wie die Organisation selbst die Herausforderungen des Krisenjahres 2020 bewältigte. Das aktuelle Trend Radar widmet sich daher einer kritischen Analyse personeller Belastungen im ÖBH. Hierbei wird auf Ergebnisse der Befragungen zum sozialen Lagebild zurückgegriffen, die nicht nur Aussagen über das Ausmaß personeller Belastungen im Zeitverlauf, sondern auch Analysen der zugrundliegenden Belastungsfaktoren erlauben.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit