Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter
Mag. Dr. phil. Walter Posch

Mag. Dr. phil. Walter Posch  Mail an Mag. Dr. phil. Walter Posch

Institution: Landesverteidigungsakademie (LVAk) / Institut für Friedenssicherung und Konfliktmanagement (IFK)

Geburtsdatum: 10. Oktober 1966

Beiträge als Autor:

  1. Al-Qa´ida: Versuch einer Annäherung (aus der Publikation Islam, Islamismus und islamischer Extremismus)
  2. COVID-19: Challenges for european security and selected conflict regions (aus der Publikation IFK Monitor International 62)
  3. COVID-19: Herausforderungen für die europäische Sicherheit und ausgewählte Krisenregionen (aus der Publikation IFK Monitor Spezial 62/20)
  4. Die Irakischen Schiiten nach dem Fall Saddam Husseins (aus der Publikation Irak 2003)
  5. Entwicklung und Entwicklungsmöglichkeiten der kurdischen Selbstverwaltung im Irak (aus der Publikation Kurdische Unabhängigkeitsbestrebungen und die irakische Verfassung)
  6. Erfolg oder Misserfolg von internationalen Interventionen, Innovative Messmethoden und Fallstudien - GESAMTES BUCH (aus der Publikation Erfolg oder Misserfolg von internationalen Interventionen)
  7. Europa und Iran: Unfreiwillig auf Konfrontationskurs? (aus der Publikation IFK Monitor 55/19)
  8. Europe and Iran: Unintentional Confrontation? (aus der Publikation IFK Monitor International 55)
  9. Fact Sheet Syria, No. 72 - English (aus der Publikation Fact Sheet Syria, No. 72 - English)
  10. Fact Sheet Syria, No. 73 - English (aus der Publikation Fact Sheet Syria, No. 73 - English)
  11. Fact Sheet Syria, No. 74 - English (aus der Publikation Fact Sheet Syria, No. 74 - English)
  12. Fact Sheet Syria, No. 75 - English (aus der Publikation Fact Sheet Syria, No. 75 - English)
  13. Fact Sheet Syrien, Nr. 72 (aus der Publikation Fact Sheet Syrien, Nr. 72)
  14. Fact Sheet Syrien, Nr. 73 (aus der Publikation Fact Sheet Syrien, Nr. 73)
  15. Fact Sheet Syrien, Nr. 74 (aus der Publikation Fact Sheet Syrien, Nr. 74)
  16. Fact Sheet Syrien, Nr. 75 (aus der Publikation Fact Sheet Syrien, Nr. 75)
  17. Fallstudie zum Basis-Szenario 5: Im falschen Konflikt? Deutschland und die Kurden (aus der Publikation Erfolg oder Misserfolg von internationalen Interventionen)
  18. Irak - Ende einer Diktatur (aus der Publikation IFK Aktuell 2003_01)
  19. Irak unter Saddam Hussein (aus der Publikation Irak unter Saddam Hussein)
  20. Iran under Ruhani’s second term: from reelection to the Qatar crisis (aus der Publikation IFK Monitor International 41)
  21. Islam und Islamismus in der Türkei (aus der Publikation Islam, Islamismus und islamischer Extremismus)
  22. Islamistische Gewalt in der Islamischen Republik Iran (aus der Publikation Der Ruf des Dschihad)
  23. Konsequenzen aus COVID-19 für das Internationale Krisenmanagement (aus der Publikation IFK Monitor Spezial 63/20)
  24. Kurdische Ambitionen zwischen Selbstbestimmung und Geopolitik (aus der Publikation IFK Monitor 34/2016)
  25. Kurdish Aspirations between Selfdetermination and Geopolitics (aus der Publikation IFK Monitor International 34)
  26. Migration und Internationales Krisen- und Konfliktmanagement (IKKM) anhand ausgewählter Regionen und Organisationen (aus der Publikation Migration und Flucht)
  27. Nuklearverhandlungen mit der Islamischen Republik Iran - Nach dem Abkommen ist vor dem Abkommen (aus der Publikation IFK Monitor 27/2015)
  28. Proteste im Iran und die Zukunft der Reformen (aus der Publikation IFK Monitor 45/2018)
  29. Protests in Iran and the future of the reforms (aus der Publikation IFK Monitor International 45)
  30. The West and Iran After Lausanne: Nuclear Agreement Possible, yet Disagreements on Middle East Remain (aus der Publikation IFK Monitor 27 International)
  31. Verfassung(en) und Verfassungsentwürfe (aus der Publikation Kurdische Unabhängigkeitsbestrebungen und die irakische Verfassung)
  32. Zur strategischen Lage. Jahresbeginn 2017. Globale Akteure und internationale Organisationen. (aus der Publikation ISS AKTUELL)
  33. Zur Strategischen Lage. Jahresbeginn 2020. Globale Akteure und internationale Organisationen. (aus der Publikation ISS AKTUELL)
  34. Zur Strategischen Lage. Jahresmitte 2019. Globale Akteure und internationale Organisationen. (aus der Publikation ISS AKTUELL)

Herausgegebene Publikationen (im Rahmen des BMLVS):

  1. Kurdische Unabhängigkeitsbestrebungen und die irakische Verfassung (2 Beiträge)

Lebenslauf

OR Dr. Walter Posch, Orientalist.

geb. 10. Oktober 1966.

Fremdsprachen: Englisch, Türkisch (inklusive Osmanisch, sowie Lesefähigkeiten in anderen Turksprachen), Persisch (auch Dari sowie Lesefähigkeit für Tajikisch) und Französisch.

Übersicht:

1985-86 Wehrdienst beim LWSR 61, Reserveoffzier (Olt) ehemals Artilleriebeobachter beim BAB 6.

1986-1992 Turkologie und Islamkunde an der Universität Wien.

1993 Mag.phil.

1993-1994 Archivstudien in Istanbul, Lektüre und Analyse persischer und osmanischer Handschriften, Forschungsaufenthalt an alevitischen Heiligtümern in Zentralanatolien.

1995-1999 Dissertationsstudium im Fach Iranistik in Bamberg, Deutschland.

1999 Dr.phil.

2000-2004 Landesverteidigungsakademie in Wien.

2000-2001 Zentraldokumentation, Auswertung militärischer und sicherheitspolitischer Fachzeitschriften.

2001-2004 Nahostexperte am Institut für Friedenssicherung und Konfliktmanagement (IFK), Arbeitsschwerpunkt Iran, Irak, Türkei und die Kurdenfrage.

2004-2009 Nahostexperte am European Union Institute for Security Studies (EUISS), Paris.

2010-2014 Nahostexperte mit Schwerpunkt Iran an der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), stv. Leiter der Abteilung Nahost und Afrika.

Seit 2012 Gutachterliche Tätigkeit für Terrorprozesse in Deutschland (PKK-Prozesse und türkische Linksextremisten).

Seit 2015 LVAk.

Seit November 2018 Vizepräsident der Österreichischen Orient Gesellschaft "Hammer-Purgstall”.

Berufliche, nebenberufliche Tätigkeiten:

• Nahost Experte an der Landesverteidigungsakademie des Österreichischen Bundesheers.

• Lehrbeauftragter an den Universitäten Wien (politische Geschichte der modernen Türkei, Islamischen Republik Iran und Irak) und Innsbruck (frühosmanische Geschichte).

• Er betreut zur Zeit zwei Diplomarbeiten (Hessam Habibi: Sunniten im Iran, Margarete Wetchy: internationale Sanktionsmechanismen gegen den Irak).

• Als Vizepräsident der Österreichischen Orient Gesellschaft "Hammer-Purgstall” ist Dr. Posch für die Modernisierung der Gesellschaft und für den Aufbau von Fortbildungskursen für Bedienstete des öffentlichen Dienstes zuständig. Themengebiete sind Landeskunde, politischer Islam und radikale Strömungen in ausgewählten Ländern.

• Schließlich ist Dr. Posch seit 2012 als Gutachter über die PKK und andere linksextreme Gruppen aus der Türkei tätig.

Aktuelle Forschung:

Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte sind bewaffnete Organisationen und Armeen im Nahen Osten, insbesondere die PKK und andere linksradikale türkische Organisationen, sowie schiitische Milizen im Irak und in Syrien. Daneben betreibt er auch historische Forschungsprojekte zum Nahen Osten.

Internationale Vernetzung:

Aufgrund seiner beruflichen Erfahrung ist Dr. Posch mit der internationalen Think Tank Szene in Europa, den USA und dem Nahen Osten (Türkei, Irak, Iran, Libanon...) gut vernetzt. Er ist regelmäßig Referent auf internationalen Fachkonferenzen zu sicherheitspolitischen Problemen des Nahen Ostens bzw. organisiert im Rahmen seiner dienstlichen Tätigkeit selbst Konferenzen zu diesen Themen in Österreich, meistens an der LVAK oder am Kreiskyforum.

Publikationen:

Seine Publikationen umfassen Fachartikel zu aktuellen und historischen Themen in international referierten Fachjournalen, sowie Kommentare und Analysen zu aktuellen Themen in Tageszeitungen und Think-Tanks. Eine Übersicht v.a. der Nicht-BMLV-Publikationen siehe auf https://bmlv.academia.edu/WalterPosch

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit