Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Dr. Ludmilla Lobova



Beiträge als Autor:

  1. Der politische Islam im postsowjetischen Russland (aus der Publikation Jahrbuch für internationale Sicherheitspolitik 2004)
  2. Die russische Auffassung des Neutralismus im entstehenden europäischen Sicherheitssystem (aus der Publikation Sicherheitspolitik in der GUS und im Baltikum (1/01))
  3. Ethnopolitische Konflikte im Nordkaukasus - Geschichte, Gegenwart und Perspektiven (aus der Publikation Jahrbuch für internationale Sicherheitspolitik 2001)
  4. Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik aus russischer Sicht (aus der Publikation GASP: Die Entwicklung der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik aus außereuropäischer Sicht (3/00))
  5. Rußland und die Neutralität Österreichs (aus der Publikation Jahrbuch für internationale Sicherheitspolitik 2000)

Lebenslauf

Studium der Geschichte und Rechtswissenschaften. 1995 Promotion.
1994 -1997 Univ. Ass. am Lehrstuhl für Geschichte und Politikwissenschaften der Universität Stavropol (Russland).
1996 kommissionelles Nostrifikationverfahren an der Universität Wien.
1998-2000 Lise-Meitner-Stipendiatin des FWF (Wien) für Forschungs- und Archivarbeiten über den Platz der Neutralität in den Beziehungen Rußlands zu Österreich.
2001 Gastvorlesungen an der Diplomatischen Akademie Wien.
SS 2002 Lehrveranstaltung am Institut für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien.
2001/02 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Historikerkommission der Republik Österreich.
WS 2003/2004 Vorlesung "Russland: Kontinuität und Wandel" am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien.
1.2.2002 bis 30.2.2003 Projektkoordination "Russia: Continuity and Change” vom GESOK (Gesellschaft für Ostkooperation). Förderung des Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank.
Seit 12.5.2003 Mitarbeit im Forschungsprojekt (FWF) "Österreichisch-sowjetische Beziehungen 1945-1955: Quellenedition", Österreichisches Staatsarchiv.
Seit September 2002 wissenschaftliche Mitarbeiterin des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Kriegsfolgen-Forschungen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit