Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Die Kaderpräsenzeinheiten des Bundesheeres

Rund um die Uhr einsatzbereit

Soldaten in Kaderpräsenzeinheiten (KPE) kommen in Regionen zum Einsatz, die von Krisen und humanitären Katastrophen erschüttert werden. Die Einheiten wurden geschaffen, um jederzeit schnell verfügbare Krisenreaktionskräfte bereitstellen zu können - unter anderem für die Battlegroups der Europäischen Union.

Zu den Aufgaben der KPE-Soldaten zählen friedensschaffende beziehungsweise friedenserhaltende Einsätze sowie humanitäre Aufgaben und Rettungseinsätze.

Ein Soldat beim Gefechtsdienst.

Soldaten einer Kaderpräsenzeinheit beim Training.

Stationiert in ganz Österreich

Insgesamt versehen rund 2.000 Soldaten ihren Dienst in Kaderpräsenzeinheiten. Stationiert sind sie im gesamten Bundesgebiet, unter anderem:

  • Bei der 3. Panzergrenadierbrigade in Niederösterreich,
  • der 4. Panzergrenadierbrigade in Oberösterreich,
  • der 6. Jägerbrigade in Tirol,
  • der 7. Jägerbrigade in Kärnten,
  • beim Streitkräfteführungskommando in Graz,
  • beim Kommando Luftunterstützung in Hörsching
  • und beim Kommando Einsatzunterstützung in Wien.

Soldaten beim Training.

Die Teams absolvieren laufend Trainings und Spezialausbildungen.

Spezielle Ausbildung

Um alle Aufgaben erfüllen zu können, absolvieren die Männer und Frauen laufend Trainings und Spezialausbildungen. Die Teams arbeiten intensiv zusammen und üben solange, bis sich die Soldaten in jeder Lage blind aufeinander verlassen können.

Für ihr besonderes Engagement werden die Soldaten entsprechend entlohnt: Während Ihres Dienstes beziehen sie neben 14 Monatsgehältern auch Prämien und Zulagen.

Verpflichtung für 3 Jahre

Die Aufnahme in eine dieser spezialisierten Einheiten steht jeder Frau und jedem Mann nach positiver Eignungsprüfung und Ableistung von mindestens sechs Monaten Ausbildungsdienst oder Grundwehrdienst offen.

KPE-Soldaten verpflichten sich, für mindestens drei Jahre in Auslandseinsatzbereitschaft zu stehen und an internationalen Einsätzen im Mindestmaß von insgesamt sechs Monaten teilzunehmen. Für Sie eröffnet der Dienst Karrierewege, die weit über den Soldatenberuf hinausgehen.

soldaten booten aus einem Radpanzer aus.

KPE-Soldaten verpflichten sich für mindestens drei Jahre. Ihr Dienst eröffnet ihnen weitere Karrierewege.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz