Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Ferienbetreuung in niederösterreichischen Kasernen

St. Pölten, 29. Juli 2021  - Ferien beim Bundesheer in Niederösterreich erleben diesen Sommer 52 Kinder in der Garnison Langenlebarn und 15 Kinder in der Garnison Korneuburg. Das Bundesheer bietet in den Monaten Juli und August Ferienbetreuung für Kinder von Soldatinnen und Soldaten sowie Zivilbediensteten im Alter von drei bis 12 Jahren an. Insgesamt kann jedes Kind bis zu vier Wochen lang diese Ferienbetreuung besuchen.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Die Ferienbetreuung ist ein Angebot des Bundesheeres zur Erleichterung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. So steht dieses Angebot von Montag bis Freitag von 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr zur Verfügung. Die Truppenküche sorgt außerdem für das leibliche Wohl der jungen Kasernengäste. 

Die Kinder werden dabei von qualifizierten Pädagoginnen und Betreuerinnen des Vereins "GIP - Gemeinnütziges Institut für Elementare Pädagogik" betreut. Für die Kinder bedeutet die Ferienbetreuung vor allem neue Freunde kennen lernen, Abwechslung und Abenteuer. Neben der täglichen Betreuung stehen auch Ausflüge und das altersgerechte Kennenlernen der jeweiligen Kaserne am Plan. Letzteres ermöglicht den Kindern einen spannenden Einblick in den Arbeitsplatz der Eltern.

"Dem Bundesheer ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wichtig, daher wird in den Sommermonaten dieses Angebot zur Entlastung der Familien zur Verfügung gestellt", so Alexander Schneck vom Militärkommando Niederösterreich, der für die Organisation der Ferienbetreuung verantwortlich ist.

Ferienbetreuung in den Garnisonen Niederösterreichs

Der Bedarf für die Ferienbetreuung wird für jedes Jahr in allen Garnisonen Niederösterreichs erhoben. Von November bis Jänner findet diese Bedarfserhebung statt, damit einerseits Eltern ihren Urlaub planen können und andererseits seitens des Bundesheeres entsprechende Räumlichkeiten und Personal zur Verfügung gestellt werden kann.

Bei genügend Nachfrage, zumindest 16 Kindern im Alter von drei bis 12 Jahren pro Kaserne, kann dann die Ferienbetreuung am jeweiligen Standort durchgeführt werden. Die Teilnahme von 13-jährigen Kindern ist bei freien Plätzen ebenfalls genehmigt.

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie gelten auch für die Ferienbetreuung strenge Schutz- und Hygienemaßnahmen, so wie sie auch für öffentliche Kindergärten in Niederösterreich angewendet werden.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Niederösterreich

Information über das Radar.

Information über das Radar.

Auch ein Besuch des Towers am Fliegerhorst stand auf dem Programm.

Auch ein Besuch des Towers am Fliegerhorst stand auf dem Programm.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit