Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Weihnachtswunder: "Soldaten mit Herz" halfen jungen Obdachlosen

Klagenfurt am Wörthersee, 21. Dezember 2022  - Wenn die "Soldaten mit Herz" unter dem Kommando von Zugsführer John Patrick Platzer zum Einsatz ausrücken, dann weiß man, dass stets herzliche Projekte für in Not geratene Kinder und Jugendliche umgesetzt werden. So auch bei der internationalen Spendenaktion "Warm ums Herz" für die JUNO – die Jugendnotschlafstelle in Klagenfurt.

Jugendliche Obdachlose

Die rauen und schneereichen Tage mit den stets konstanten Minusgraden in den Nächten machen auch den heurigen Winter zur härtesten Zeit des Jahres für Obdachlose. Umso herausfordernder ist es, wenn man schon in jungen Jahren kein Dach mehr über dem Kopf hat. Deshalb gibt es die JUNO in Villach und Klagenfurt. In der Jugendnotschlafstelle in Klagenfurt gibt es insgesamt zehn Plätze. Jugendliche im Alter von 12 bis 21 Jahren können dort bis zu 92 Tage aufgenommen und betreut werden, wenn ein Bett frei ist.

Projekt "Warm ums Herz"

Genau hier setzte die Spendenaktion "Warm ums Herz" des gemeinnützigen Vereins "Soldaten mit Herz" an. Insgesamt wurden zwölf Winterpakete mit einem Gesamtwert von 1.800 Euro an die JUNO Klagenfurt übergeben. "Egal, ob Corona, die Teuerung oder der russische Angriffskrieg auf die Ukraine – die multiplen Krisen dürfen nicht dazu führen, dass diese jungen Klagenfurter nicht besucht oder gar vergessen werden", so Vereinspräsident John Patrick Platzer. Im Winterpaket finden sich Hygieneartikel des täglichen Bedarfs, selbstwärmende Handschuhe, Sturmhauben, Schals, Mützen und Thermowäsche. Das Highlight ist ein qualitativ hochwertiger Outdoor-Winterschlafsack. "Unser 'Soldaten mit Herz'-Schlafsack schützt vor Temperaturen bis zu -13°C und kann damit zum Lebensretter werden", erklärt Platzer.

Internationale Schützenhilfe

Die notwendigen Spenden für dieses karitative Winterprojekt wurden im In- und im Ausland gesammelt. Neben den Vereinsmitgliedern von "Soldaten mit Herz" gab es Unterstützung von der populären Militär-Meme-Page "Zu_Dienen", vom Einsatz- und Outdoor-Ausrüster "Steinadler", von der 1. Panzerkompanie des Panzerbataillons 14 sowie von der 23. Generalstabsausbildung an der Landesverteidigungsakademie.

Schützenhilfe kam auch von den Kameraden des Klagenfurter Jägerbataillons 25, die sich gerade im Auslandseinsatz im Kosovo befinden und bereits die Vorjahres-Spendenaktion unterstützt haben. Der Bataillonskommandant der "25er", Oberst Alexander Raszer, hält fest: "Zeiten wie diese zeigen uns, dass es gerade jetzt umso wichtiger ist, sich für jene Mitmenschen einzusetzen, denen es im Moment vielleicht nicht so gut geht. Schließlich zählt es zu unseren Aufgaben als Soldaten, die Bevölkerung zu schützen und vor Unheil zu bewahren."

Geschenke sorgen für Weihnachtswunder

Dankbar und überwältigt von der Großzügigkeit der Kameraden ist Carmen Kuschar, Sozialarbeiterin der "JUNO": "Bei den kalten Temperaturen kann dieser Schlafsack wirklich über Leben und Tod entscheiden. Darum danken wir jedem Helfer, der diese Winterpakete für unsere Jugendlichen ermöglicht hat. Gerade jetzt - kurz vor Heiligabend - hat uns Präsident Platzer mit seinen Soldaten mit Herz ein Weihnachtswunder beschert." Nicht nur die jungen Bewohner wurden beschenkt, sondern auch die Betreuerinnen durften sich über ein backfrisches Frühstück, eine große Auswahl an Pralinen, Tankgutscheine und einen Christbaum vom Bartlbauer aus dem Lavanttal freuen.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Am Bild v.l. Oberstabswachtmeister Michael Steinberger, Zugsführer John Patrick Platzer, Carmen Kuschar (JUNO) und Martin Krainz (Firma Steinadler).

Am Bild v.l. Oberstabswachtmeister Michael Steinberger, Zugsführer John Patrick Platzer, Carmen Kuschar (JUNO) und Martin Krainz (Firma Steinadler).

Zugsführer Platzer übergibt die Geschenke an Carmen Kuschar.

Zugsführer Platzer übergibt die Geschenke an Carmen Kuschar.

Die JUNO Klagenfurt freut sich über die Hilfe.

Die JUNO Klagenfurt freut sich über die Hilfe.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit