Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bundesheer ist ein starker Partner für Niederösterreich

St. Pölten, 26. Jänner 2005  - Zum bereits traditionellen Neujahrsempfang lud am 25. Jänner 2005 das Militärkommando Niederösterreich gemeinsam mit den Offiziersgesellschaften und der Gesellschaft für Landesverteidigung und Sicherheitspolitik in die St. Pöltner Hesserkaserne.

NÖ-Militärkommandant Generalmajor Johann Culik konnte rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft, öffentlichem Leben und Militär begrüßen. S.E. Sir Mithat Balkan, Botschafter der Türkischen Republik in Österreich referierte zum Thema "Die wichtigsten Aspekte eines Beitritts der Türkei zur EU“. Landesrat Plank zeigt sich im Hinblick auf die bevorstehende Heeresreform optimistisch: "Das Bundesheer wird auch künftig ein starker Partner Niederösterreichs bleiben".

"Dank der hervorragenden Unterstützung durch Politik und Wirtschaft können wir eine überaus erfolgreiche Bilanz ziehen“, resümierte Militärkommandant Culik das abgelaufene Jahr 2004. Angesichts der bevorstehenden Heeresreform, so Culik weiter, werde es aber auch in Niederösterreich zu Einschränkungen kommen. Culik wies aber gleichzeitig auf daraus resultierende Synergieeffekte und Chancen hin, die es optimal zu nutzen gelte.

Bei internationalen Einsätzen werde sich das Bundesheer künftig auf größere Dimensionen einstellen müssen. Die Einsätze im Ausland sollen einen Schwerpunkt im "neuen“ Bundesheer bilden. Dennoch müsse im Inland der größtmögliche Schutz und die Sicherheit der Bevölkerung gewährleistet bleiben, so Culik weiter.

In dieselbe Kerbe schlug Landesrat Josef Plank: „Das Österreichische Bundesheer war bisher und wird auch in Zukunft ein starker Partner des Landes Niederösterreich bleiben“.

"2004 und 2005 sind auch für die Türkei wichtige, vor allem aber geschichtsträchtige Jahre“, erläutert Botschafter Mithat Balkan. Für den Bosporus-Staat geht es um die entscheidende Weichenstellung hinsichtlich der angestrebten EU-Mitgliedschaft. "Noch ist aus einigen Länder leichte Skepsis zu vernehmen, doch sind wir guter Dinge für ein vereintes Europa mit der Türkei“, so der Botschafter, der gleichzeitig die jahrelangen ausgezeichneten Beziehungen zu Österreich hervor hob. Er betonte auch das Engagement der Türkei im Rahmen der internationalen Friedenssicherung und schloss mit vielleicht historischen Worten: "Turkey is a European country“".

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Niederösterreich

Militärkommandant Culik mit Botschafter Balkan und Landesrat Plank.

Militärkommandant Culik mit Botschafter Balkan und Landesrat Plank.

Plank sieht der Heeresreform optimistisch entgegen.

Plank sieht der Heeresreform optimistisch entgegen.

Die türkische Delegation war von der niederösterreichischen Küche begeistert.

Die türkische Delegation war von der niederösterreichischen Küche begeistert.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit