Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

BeSt³: Heer zieht zufrieden Messe-Bilanz

Wien, 08. März 2005  - Völlig neu präsentierten sich die Personalwerber des Bundesheeres auf der Wiener Berufs- und Studienmesse "BeSt". Frische Konzepte, neu entwickelte Job-Angebote, ein umgestalteter Info-Stand und hoch motivierte Soldatinnen und Soldaten schraubten die Erwartungen an die Veranstaltung hoch. Von 3. bis 6. März wurde informiert, diskutiert, beraten und aufgeklärt.

Das Ergebnis: Die Anstrengungen wurden belohnt, die Bilanz der Recruiter kann sich sehen lassen - 7.900 Gesprächskontakte, knapp 1.000 Fachberatungen und über 500 Anmeldungen für Schnuppertage bei der Truppe. 87 junge Männer und Frauen konnten gleich an Ort und Stelle für einen Dienst im Bundesheer gewonnen werden.

"Die BeSt3 ist super gelaufen", freut sich Oberst Johann Millonig vom Heeres-Marketing, "wir haben ein paar Umstellungen gewagt, und die Rechnung ist aufgegangen. Die Nachfrage nach den neuen Angeboten war riesig, wobei der Anteil an weiblichen Interessenten sogar überwogen hat." Die Neugier der Besucher weckten vor allem zeitlich befristete Jobs, Auslandseinsätze oder eine Laufbahn als Offizier.

Mit attraktiven Verdienstmöglichkeiten, umfangreichen Anschluss-Förderungen bis zu 27.000 Euro und gezielter Wiedereingliederung in den zivilen Arbeitsmarkt hat das Heer tatsächlich einiges zu bieten. Detail am Rande: Frauen finden im Bundesheer einen absolut fairen Arbeitgeber, für "gleiche Leistung gibt's gleiches Geld".

Für weitere Werbe-Aktionen erhält das Heerespersonalamt am Mittwoch, den 9. März, zwölf neue Fahrzeuge. Die Übergabe in der Kaserne Linz-Ebelsberg ist als Foto- und Filmtermin angelegt, Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Vier Tag lang informierten die Heeres-Recruiter Jugendliche über den Arbeitgeber Bundesheer.

Vier Tag lang informierten die Heeres-Recruiter Jugendliche über den Arbeitgeber Bundesheer.

Die Mühen wurden belohnt, das Interesse an den neuen Angeboten war riesig.

Die Mühen wurden belohnt, das Interesse an den neuen Angeboten war riesig.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit