Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Die Not der Heimat war ihnen Befehl - die Treue zu Kärnten ihr Glaube"

Klagenfurt - Windischkaserne, 20. Juni 2005  - Der Traditionsgedenktag des Stabsbataillons 7 wurde gemeinsam mit den Kameradschaften der "Kärntner Freiwilligen Schützen" und der "8er Jäger" mit Kranzniederlegungen im 8-er Jägerpark, sowie im Park der Kärntner Freiwilligen Schützen in Klagenfurt und dem eigentlichen Festakt in der Klagenfurter Windisch-Kaserne, am 15. und 16. Juni 2005, begangen.

"Die Not der Heimat war ihnen Befehl - die Treue zu Kärnten ihr Glaube", unter diesem Motto der Kärntner Freiwilligen Schützen stand dieses Jahr der Traditionstag des Stabsbataillons 7. Im Rahmen einer Feier wurde der Soldaten dieser zwei Kameradschaften gedacht, zumal im heurigen Jahr die Kameradschaft der Kärntner Freiwilligen Schützen ihr 90-Jahr-Jubiläum feiert, die aufopferungsvoll den Dienst für ihre Heimat Kärnten versahen.

In ihren Ansprache kamen Bataillonskommandant, Oberst Bernhard Meurers, und der Obmann der Kärntner Freiwilligen Schützen, Vizeleutnant i. R. Josef Stöffler, auf diese heldenhaften Taten der Schützen zu sprechen. Beide meinten, dass diese Tugend auch von der heutigen Generation nicht invergessen werden darf, trotz mehr Ambitionen für Auslandseinsätze nach der Realisierung der Reform ÖBH 2010.

Ein besonderer Dank gilt auch den zahlreich erschienenen, italienischen Abordnungen und Kärntner Traditionsverbänden, die mit rund 35 Fahnen an dieser Feier beteiligt waren. Dadurch erhielt der Traditionsgedenktag auch in diesem Jahr ein spezielles, internationales Flair.

Nach dem Ausmarsch des Stabsbataillons, der Ehrenformation und der Kameradschaftsverbände zu den Klängen der Militärmusik Kärnten, welche unter der souveränen Leitung von Oberst Sigismund Seidl aufspielte, wurden die zahlreichen Ehrengäste noch zu einem gemeinsamen Mittagessen in den Speisesaal geladen.

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war, dass der Bataillonskommandant des Stabsbataillons 7, Oberst Bernd Meurers und der Brigadekommandant, Brigadier Günter Polajnar im Rahmen des Mittagessens, Herrn Leutnant Alexander Maier, den stellvertretenden Kommandanten der Nachschub- Transportkompanie, während der Veranstaltung zum Hauptmann beförderten.

Unter den zahlreichen Ehrengästen wurden gesehen: LAbg. Rudolf Schober, LAbg. Albert Gunzer, LAbg. Robert Lutschounig, in Vertretung des Herrn Bischof Ordinariatskanzler Prälat Dr. Michael Kristof, Brigadekommandant Brigadier Günter Polajnar und dessen Stellvertreter Oberst Gerhard Mereiter, der stellvertretende Militärkommandant von Kärnten, Brigadier Gunther Spath, Stadtrat Walter Zwick, der Intendant des ORF Kärnten, Willi Mitsche, Altbürgermeister Hofrat Leopold Guggenberger, Honorarkonsul Sepp Prugger sowie zahlreiche Militärs und Vertreter des öffentlichen Lebens.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Major Seefried macht Meldung an den Brigadekommandanten, Brigadier Günter Polajnar.

Major Seefried macht Meldung an den Brigadekommandanten, Brigadier Günter Polajnar.

Zahlreiche Abordnungen aus Kärnten und Italien nahmen teil.

Zahlreiche Abordnungen aus Kärnten und Italien nahmen teil.

Kranzniederlegung während des Festaktes.

Kranzniederlegung während des Festaktes.

Oberst Meurers bei seiner Ansprache im Park.

Oberst Meurers bei seiner Ansprache im Park.

Das angetretene Bataillon und die Traditionsverbände.

Das angetretene Bataillon und die Traditionsverbände.

Leutnant Alexander Maier wird zum Hauptmann befördert.

Leutnant Alexander Maier wird zum Hauptmann befördert.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit