Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Tag der Leutnante": 162 neue Offiziere für das Bundesheer

Wiener Neustadt, 10. September 2005  - Schmucke Uniformen soweit das Auge reichte - die Theresianische Militärakademie in Wiener Neustadt beging dieser Tage ein besonderes Jubiläum: Seit 250 Jahren bildet die Akademie den Offiziersnachwuchs aus.

Heute, am "Tag der Leutnante", wurden 162 junge Offiziere in das Österreichische Bundesheer übernommen. Zuvor leisteten die 67 Berufs- und 95 Milizoffiziere vor Bundespräsident Heinz Fischer, Verteidigungsminister Günther Platter und Hunderten Besuchern ihren Treueschwur.

Startschuss am Freitag

Der Startschuss zu den Feierlichkeiten erfolgte bereits gestern. Nachdem die 65 Männer und zwei Frauen des Jahrganges "O'Donell" gemeinsam mit sechs zivilen Hörern zum Abschluss ihres Fachhochschul-Studiums "Militärische Führung" den Titel "Magister (FH)" verliehen bekommen hatten, wurde am Abend im Hof der Akademie die ORF-Dokumentation "Im Einsatz für den Frieden - 50 Jahre Österreichisches Bundesheer" uraufgeführt.

Heute erfolgte dann die Übernahme der Leutnante in das Bundesheer. Bundespräsident Fischer würdigte die Leistungen der Soldaten im Jubiläumsjahr, in dem Österreich "60 Jahre Republiksgründung" und "50 Jahre Bundesheer" feiert: "Ich bin stolz auf die hervorragenden Leistungen des Bundesheeres und danke allen Soldaten für die Einsätze in diesem Jahr".

Identifikationsfigur und Vorbild

Verteidigungsminister Platter verwies auf die hohe Qualität der Offiziersausbildung an der Militärakademie, die immer am Puls der Zeit sei. Platter: "Als Offiziere haben Sie eine große Verantwortung, denn Sie sind Identifikationsfigur und Vorbild für die Truppe“. Und Generalstabschef Roland Ertl fügte hinzu: "Sie werden bereits in ein neues, verändertes Heer hineinwachsen und tragen wesentlich durch ihre Ausbildung zum Gelingen der Reform bei".

Vor mehreren Tausend Zuschauern präsentierte das Bundesheer nach der Jubiläumsausmusterung seine Leistungsstärke zu Land und in der Luft. Unter dem Kommando der 3. Panzergrenadierbrigade paradierten 36 Flugzeuge und Hubschrauber, rund 200 Ketten- und Räderfahrzeuge sowie mehr als 1.000 Soldaten vor der Militärakademie die Grazerstraße entlang. Erstmals gabs dabei auch das neue Allschutzfahrzeug "Dingo 2" zu sehen.

Ein Bericht der Redaktion Abteilung Kommunikation

Geschafft: Die Absolventen des Jahrgangs 'O'Donell' feiern den Abschluss ihrer Ausbildung.

Geschafft: Die Absolventen des Jahrgangs 'O'Donell' feiern den Abschluss ihrer Ausbildung.

Bereits am Freitag gratulierten Verteidigungsminister Platter und Generalstabschef Ertl zum Studienerfolg.

Bereits am Freitag gratulierten Verteidigungsminister Platter und Generalstabschef Ertl zum Studienerfolg.

Zu Ehren der jungen Offiziere paradierte das Bundesheer zu Lande ...

Zu Ehren der jungen Offiziere paradierte das Bundesheer zu Lande ...

... und hoch über Wiener Neustadt.

... und hoch über Wiener Neustadt.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit