Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Hilfe für Bad Ischl

Hörsching, 14. Februar 2006  - Gestern haben die Helfer des Bundesheeres ihren Assistenzeinsatz im Bezirk Rohrbach abgeschlossen. Die dort eingesetzte Einheit brach heute nach Windischgarsten auf. Insgesamt helfen in Oberösterreich zurzeit 1.300 Soldaten.

Im Schwergewicht steht jetzt die Stadt Bad Ischl. Alleine dort sind heute 320 Soldaten, 15 Heeresbergführer und vier Statiker des Heeres im Einsatz, um der Bevölkerung zu helfen. Das Militärkommando OÖ steuert Berge-und Rettespezialisten der ABC-Abwehrkompanie unter Kommando von Major Reinhold Bacher sowie fünf Kipper, drei Radlader und vier Lastwagen mit Kran und Arbeitskorb bei. Koordiniert wird der militärische Einsatz vor Ort vom Pionieroffizier Major Alois Arnreiter.

Als besonders kräfteschonend und effizient hat sich die Methode bewährt, mit einer Zugsäge kubikmetergroße Quader aus dem meterhohen Schnee zu schneiden, diese Quader auf eine Schneehexe aufzuladen und über die Dachkante zu kippen.

Das Bundesheer leistet selbstverständlich auch dem ÖAMTC Pannenhilfe. In der Nähe von Windischgarsten geriet heute einer der "gelben Engel" mit seinem Fahrzeug auf Abwege und musste abgeschleppt werden.

Die Sicherheit seiner Soldaten liegt Militärkommandant Generalmajor Kurt Raffetseder besonders am Herzen. "Auf Flachdächern darf die rote Linie ungesichert nicht übertreten werden. Auf Satteldächern sind alle Soldaten grundsätzlich mit einem Anseilgeschirr gesichert." Von den Arbeitsbedingungen und vom Fortschritt der Arbeiten überzeugte sich Bundesminister Günther Platter schon gestern, Montag, in der "Kaiserstadt" Bad Ischl.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Gemeinsame Hilfe: Auch Frauen stehen ihren Mann.

Gemeinsame Hilfe: Auch Frauen stehen ihren Mann.

Die roten Linien auf den Dächern dürfen aus Sicherheitsgründen nicht übertreten werden.

Die roten Linien auf den Dächern dürfen aus Sicherheitsgründen nicht übertreten werden.

Aus den Schneemassen werden kubikmetergroße Quader geschnitten...

Aus den Schneemassen werden kubikmetergroße Quader geschnitten...

...und mit der Schneehexe vom Dach befördert.

...und mit der Schneehexe vom Dach befördert.

Hilfe für den Helfer: Soldaten schleppen einen 'gelben Engel' des ÖAMTC ab.

Hilfe für den Helfer: Soldaten schleppen einen 'gelben Engel' des ÖAMTC ab.

Minister Platter macht sich mit seinen Soldaten ein Bild von der Lage in Bad Ischl.

Minister Platter macht sich mit seinen Soldaten ein Bild von der Lage in Bad Ischl.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit