Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

50 Jahre Verteidigungsministerium

Wien, 11. Juli 2006  - Seit nunmehr fünf Jahrzehnten sorgt das Verteidigungsministerium für Österreichs Sicherheit, denn am 11. Juli 1956 entstand aus dem "Amt für Landesverteidigung" das "Bundesministerministerium für Landesverteidigung". Nur wenige Tage später, am 15. Juli, wurde Ferdinand Graf zum ersten Verteidigungsminister der II. Republik ernannt.

Souverän und frei

Seit damals entwickelte sich das Bundesheer - und damit eng verbunden das Verteidigungsministerium - zum fest verankerten Pfeiler des freien und eigenständigen Österreich. Dabei haben sich Ministerium und Heer immer wieder an neue sicherheitspolitische Bedingungen angepasst, und effizient und professionell ein Ziel verfolgt: die Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger zu garantieren.

Sicherheit im Herzen Europas

Sein 50-jähriges Bestehen feiert das Verteidigungsministerium im Herzen eines vereinten Europas in dem sich seine Bediensteten aktiv für das europäische Friedensprojekt engagieren. Neue Herausforderungen nehmen die Mitarbeiter gemeinsam an, damit das Ministerium und Österreich weiterhin in eine sichere Zukunft gehen.

Das heutige Verteidigungsministerium in der Roßauer-Kaserne.

Das heutige Verteidigungsministerium in der Roßauer-Kaserne.

Das Ministerium am Franz Josefs-Kai in den 60er- und 70er-Jahren...

Das Ministerium am Franz Josefs-Kai in den 60er- und 70er-Jahren...

...und in der Dampfschiffstraße in den 80ern und 90ern.

...und in der Dampfschiffstraße in den 80ern und 90ern.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit