Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Libanon: Bundesheer-Flieger evakuiert EU-Bürger

Hörsching, 17. Juli 2006  - Vom Fliegerhorst Hörsching in Oberösterreich ist heute Abend ein Bundesheer-Transportflugzeug vom Typ C-130 "Hercules" in Richtung Larnaca (Zypern) gestartet. Mit dem Flug unterstützt das Heer die Bemühungen des Außenministeriums, Österreicher und andere EU-Bürger aus dem Krisengebiet im Nahen Osten in Sicherheit zu bringen. Neben der Besatzung sind auch ein Arzt, ein Psychologe und ein Sanitäter des Bundesheers an Bord.

Militärische Transporte

Die C-130 "Hercules" ist ein Flugzeug für vorwiegend militärische Transporte und dient in erster Linie zur Versorgung und zur Personalrotation bei Auslandsmissionen wie im Kosovo oder am Golan. Die Maschine verfügt über vier Turbo-Propeller-Triebwerke und hat eine Länge von knapp 30 m bei einer Spannweite von mehr als 40 m.

Knapp 100 Passagiere

Die Reisegeschwindigkeit beträgt rund 540 km/h, die maximale Nutzlast liegt bei 19 t oder 92 Passagieren. Je nach Beladung verfügt der Transporter über eine Rechweite zwischen 3.000 und 6.000 km. Das Österreichische Bundesheer betreibt drei "Hercules".

Die C-130 'Hercules' kurz vor dem Abflug von Linz-Hörsching.

Die C-130 'Hercules' kurz vor dem Abflug von Linz-Hörsching.

Infografik: In Larnaca soll die Maschine EU-Bürger an Bord nehmen, die mit dem Schiff aus dem Libanon geflohen sind.

Infografik: In Larnaca soll die Maschine EU-Bürger an Bord nehmen, die mit dem Schiff aus dem Libanon geflohen sind.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit