Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

50.000 Flugstunden mit der Pilatus PC-7 "Turbo Trainer"

Zeltweg , 01. März 2012  - Zahlreiche Flieger-Experten, Piloten und flugbegeisterte Gäste feierten am Donnerstag am Fliegerhorst Hinterstoisser die Absolvierung der 50.000. Flugstunde mit einer Pilatus PC-7 "Turbo Trainer" am 16. Jänner diesen Jahres.

Hohe Zuverlässigkeit

Im Jahr 1983 wurden die ersten Maschinen dieses Typs beim Österreichischen Bundesheer eingeführt, seitdem stehen die Flugzeuge als Schul- und Einsatzflugzeug für Überwachungs- und Aufklärungszwecke im Einsatz. Die hohe technische Perfektion und Zuverlässigkeit dieses Flugzeugtyps seien nur zwei der vielen Gründe, weshalb die Pilatus PC-7 "Turbo Trainer" bis heute wertvolle Dienste für den Flugbetrieb im Österreichischen Bundesheer leistet, waren sich die anwesenden Experten einig.

Oberst Peter Trierweiler, Leiter der fliegerischen Ausbildung im Bundesheer, stolz: "Mit mehr als 3.000 absolvierten Flugstunden auf der Pilatus PC-7 habe ich diesen Flugzeugtyp und seine besondere Zuverlässigkeit schätzen gelernt. Ich verbinde damit nur positive Erlebnisse im Luftraum. Für die hervorragende Betreuung danke ich allen Technikern der Mannschaft Pilatus PC-7, die dies durch viel persönliches Engagement ermöglicht haben."

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

50.000 Flugstunden: Die Pilatus PC-7 "Turbo Trainer", zuverlässiges Schulungs- und Einsatzflugzeug.

50.000 Flugstunden: Die Pilatus PC-7 "Turbo Trainer", zuverlässiges Schulungs- und Einsatzflugzeug.

Oberst Peter Trierweiler: Mit der PC-7 "nur positive Erlebnisse im Luftraum".

Oberst Peter Trierweiler: Mit der PC-7 "nur positive Erlebnisse im Luftraum".

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit