Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Elterntag beim Panzerbataillon 33 in Zwölfaxing

Zwölfaxing, 25. Mai 2013  - Am Samstag veranstaltete das Panzerbataillon 33 einen Elterntag für die Väter und Mütter von Grundwehrdienern. Die Gäste wurden dabei über Ziele, Ausbildungsinhalte und Abläufe der Rekruten-Ausbildung informiert und erhielten einen Einblick in die Kaserne Zwölfaxing.

Panzersoldaten

Die Grundwehrdiener des Panzerbataillons 33 sind Anfang Mai eingerückt. Sie werden als Ladeschützen am Kampfpanzer "Leopard" 2 oder als Kraftfahrer, Feldkochgehilfen, Gefechtschreiber und Mechaniker ausgebildet. In diesen Funktionen stellen sie die Versorgung aller Soldaten - Grundwehrdiener und Berufsoldaten - sowie die Einsatzbereitschaft des Bataillons sicher.

Brigadeübung als Höhepunkt

Höhepunkt der Ausbildung wird die Teilnahme an der Übung "Cornucopia 2013" der 3. Panzergrenadierbrigade am Truppenübungsplatz Allentsteig sein. Dort werden die Rekruten ihr militärisches Wissen im Rahmen eines großangelegten Trainings unter Beweis stellen können.

Die Eltern wurden durch den Bataillonskommandanten Oberst Gernot Gasser in der Kaserne begrüßt und über die Garnison und das Panzerbataillon 33 informiert. Im Anschluss brachte der für die Ausbildung verantwortliche Offizier, Hauptmann Christoph Ranftl, den Besuchern Ausbildungsinhalte, Trainingsabschnitte und Übungsvorhaben für die Grundwehrdiener näher.

Unterkünfte und Fahrzeuge

Nach dem Informationsteil konnten die Angehörigen die Unterkünfte sowie und die Truppenambulanz besichtigen, die für die ärztliche Betreuung der Soldaten zuständig ist.

Besichtigt werden konnten auch jene Geräte und Fahrzeuge, mit denen die Grundwehrdiener die nächsten Monate arbeiten werden: Zu sehen waren der Kampfpanzer "Leopard" 2 A4, das Allschutztransportfahrzeug "Dingo" 2 sowie Lastkraftwagen und geländegängige Fahrzeuge wie Pinzgauer und Puch-G.

Einen Tag lang hatten die Eltern Gelegenheit, den militärischen Alltag ihrer Söhne kennenzulernen.

Einen Tag lang hatten die Eltern Gelegenheit, den militärischen Alltag ihrer Söhne kennenzulernen.

Ordnung muss sein: Dieser Rekrut präsentiert seinen Spind.

Ordnung muss sein: Dieser Rekrut präsentiert seinen Spind.

Oberst Gernot Gasser begrüßte die Besucher in der Kaserne.

Oberst Gernot Gasser begrüßte die Besucher in der Kaserne.

Zum Abschluss gab es ein gemeinsames Mittagessen im Speisesaal der Kaserne.

Zum Abschluss gab es ein gemeinsames Mittagessen im Speisesaal der Kaserne.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit