Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bundesheer bereitet Assistenzeinsatz vor

Hörsching, 02. Juni 2013  - Seit Sonntagvormittag bereitet sich das Bundesheer in Oberösterreich auf einen Assistenzeinsatz vor. Ein Einsatzstab wurde beim Militärkommando Oberösterreich eingerichtet und sämtliche Verbindungsoffiziere wurden zu den vom Hochwasser betroffenen Bezirkshauptmannschaften in Marsch gesetzt. Eine Hubschrauberbesatzung mit Flugretter steht am Fliegerhorst Vogler für Rettungseinsätze aus der Luft bereit.

Einsatzplanung

„Ab Montagvormittag steht das Bundesheeres für diverse Aufräumarbeiten Spaten bei Fuß“, so der Militärkommandant von Oberösterreich, Generalmajor Kurt Raffetseder. Zurzeit unterstützt das Bundesheer mit geländegängigen Fahrzeugen die Feuerwehr in Ebensee und führt Erkundungen mit Pionieren durch. Zur Schadensbekämpfung in Schärding wurde die Kaserne Ried im Innkreis alarmiert.

Assistenzanforderungen

Da die Landeswarnzentrale die Einsätze der Feuerwehren und des Bundesheeres koordiniert, müssen Assistenzanforderungen an das Bundesheer an die Landeswarnzentrale Oberösterreich (Telefon:+43(0)732 770122 101, Fax: +43 (0)732 770122 90, Mail: office@ooelfv.at) gerichtet werden.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

In Hörsching steht eine AB212 mit Seilwinde für Rettungseinsätze aus der Luft bereit.

In Hörsching steht eine AB212 mit Seilwinde für Rettungseinsätze aus der Luft bereit.

Die Unimog-LKW sind bei der Feuerwehr eingetroffen.

Die Unimog-LKW sind bei der Feuerwehr eingetroffen.

Die geländegängigen Unimog-LKW unterstützen die Feuerwehr Ebensee.

Die geländegängigen Unimog-LKW unterstützen die Feuerwehr Ebensee.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit