Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

1.900 Soldaten im Einsatz

Wien, 06. Juni 2013  - Das Bundesheer steht mittlerweile mit 1.900 Soldaten im Einsatz. Im Westen Österreichs stellen die Helfer die Infrastruktur wieder her und unterstützen die Bevölkerung. In Niederösterreich läuft der Hochwasserschutz mit Faltstraßensystemen der Pioniere und "Black Hawk"-Hubschraubern, die helfen, Dämme zu verstärken.

Melker Pioniere

In Niederösterreich bereiten sich die Pioniere aus Melk auf ihr Ausrücken in ihrer unmittelbaren Umgebung vor. Sobald es die Pegelstände zulassen, werden zusätzlich bis zu 600 Soldaten in sechs niederösterreichischen Gemeinden helfen. Der Großteil des Melker Pionierbataillons wird Donnerstagnachmittag bzw. am Freitag eingesetzt. Dazu kommen noch Soldaten aus Großmittel und aus Allentsteig.

Weitere Pionierkompanien stehen bereit, um bei Anforderung durch die Behörden sofort technische Hilfe zu leisten. Bei Bedarf kann das Heer seine Unterstützung noch weiter erhöhen - bis zu 8.000 zusätzliche Soldaten sind möglich.

Gardesoldaten in Oberösterreich

In Oberösterreich und Salzburg läuft der Assistenzeinsatz weiter. Das Militärkommando Wien entsendet ab heute 156 Soldaten der Garde in das Katastrophengebiet nach Linz/Eferding. Die Gardesoldaten unterstützen dort die Einsatzkräfte bei Aufräum-, Berge- und Versorgungsarbeiten. Weitere Soldaten des Militärkommandos Wien halten sich zur Verstärkung der zivilen Helfer bereit.

Im Pinzgau sind heute ganztägig Hubschrauber im Einsatz, um aus der Luft Verklausungen zu räumen.

Einsätze in Kössen und Kitzbühel

In Tirol konzentriert sich die Arbeit des Bundesheers auf den Raum Kössen. In Oberndorf bei Kitzbühel fand zudem am Mittwoch ein Benefizkonzert für die Hochwasseropfer statt. Über 250 Besucher waren zu der Aufführung der Militärmusik Tirol gekommen.

Die Angelobung von 150 Soldaten in Igls bei Innsbruck wurde abgesagt. Der Grund: Die Soldaten helfen den betroffenen Menschen im Bezirk Kitzbühel.

In Salzburg befreien die Helfer den Bahnhof Taxenbach vom Schlamm.

In Salzburg befreien die Helfer den Bahnhof Taxenbach vom Schlamm.

In Niederösterreich verstärken die Soldaten den Damm an der Krems.

In Niederösterreich verstärken die Soldaten den Damm an der Krems.

In Tirol werden die Straßen mit Hochdruck wieder befahrbar gemacht.

In Tirol werden die Straßen mit Hochdruck wieder befahrbar gemacht.

Hubschrauber des Heeres unterstützen die Einsatzkräfte.

Hubschrauber des Heeres unterstützen die Einsatzkräfte.

Ein Bild aus Oberösterreich: In Goldwörth sind die Straßen und Felder kilometerweit überflutet.

Ein Bild aus Oberösterreich: In Goldwörth sind die Straßen und Felder kilometerweit überflutet.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit