Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Das Jägerbataillon 25 trainiert im Waldviertel

Allentsteig, 22. Oktober 2013  - Mit fast 500 Soldaten übt der einzige Profiverband des Österreichischen Bundesheeres, das Jägerbataillon 25, von 14. bis 25. Oktober auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig. Auch rund 60 deutsche Soldaten vom Fallschirmjägerbataillon 261 aus Lebach im Saarland sind in das Training eingebunden.

Gefechtstechnik und Scharfschießen

Geübt werden Gefechtstechniken in Verbindung mit Scharfschießen aller Waffen des Bataillons. Außerdem durchlaufen die Soldaten eine Grundausbildung für Luftlande-Einsätze.

Überdies wird mit den neu eingeführten Sturmgewehren 77 A2 Kommando sowie mit der Waffenstation der leichten IVECO-Mehrzweckfahrzeuge geschossen.

Fordernde, einsatznahe Ausbildung

Darüber hinaus findet eine sehr fordernde und einsatznahe Ausbildung für die Scharfschützen des Bataillons statt, die in Zusammenarbeit mit Pionieren, Transporthubschraubern und gepanzerten Kampf- und Gefechtsfahrzeugen im östlichen Waldviertel durchgeführt wird.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Intensives Training der Berufssoldaten des Klagenfurter Luftlandebataillons.

Intensives Training der Berufssoldaten des Klagenfurter Luftlandebataillons.

Deutsche Kameraden des Fallschirmjägerbataillons 261 bei der Luftlandeausbildung mit "Black Hawk"-Hubschraubern.

Deutsche Kameraden des Fallschirmjägerbataillons 261 bei der Luftlandeausbildung mit "Black Hawk"-Hubschraubern.

Gefechtstechniken, wie hier das Eindringen in ein Gebäude, werden trainiert.

Gefechtstechniken, wie hier das Eindringen in ein Gebäude, werden trainiert.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit