Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Doskozil und Androsch unterzeichnen Forschungsübereinkommen zwischen Bundesheer und AIT

Wien, 02. Mai 2016  - Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil und AIT-Aufsichtsratsvorsitzender Hannes Androsch haben heute eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport und dem AIT "Austrian Institute of Technology" unterzeichnet. 

Erfolgreiche Forschungszusammenarbeit

Mit dieser Vereinbarung wird die erfolgreiche Forschungszusammenarbeit, die bereits seit dem Jahr 2010 besteht, um weitere fünf Jahre verlängert. Doskozil: "In der heutigen Zeit ist es wichtig uns die Frage zu stellen, was wollen wir erreichen, wo sind die Herausforderungen und wie können wir das vorhandene Fachwissen bündeln. Wir müssen uns gemeinsam mit Forschungspartnern weiterentwickeln. In den letzten fünf Jahre der Kooperation mit dem AIT wurden hier sehr tiefgreifende Forschungsprojekte realisiert."

Androsch: "Ziel der Kooperation ist die Erzeugung von Synergien und die Lukrierung von Vorteilen für beide Organisationen sowie eine Stärkung der österreichischen Position im Bereich der Sicherheitsforschung im europäischen Kontext. In den vergangenen Jahren haben sich Bundesheer und AIT gemeinsam an ca. 35 Projekten mit akquirierten Fördermitteln von insgesamt fast 50 Mio. Euro im Rahmen von nationalen Sicherheitsforschungsprogrammen wie z.B. KIRAS des BMVIT, aber vor allem von europäischen Förderprogrammen erfolgreich beteiligt."

Die langfristige Zusammenarbeit beider Partner bietet die Möglichkeit, strategische Themen und neue Technologien gemeinsam als internationale Vorreiter aufzugreifen und deren Relevanz für nationale Sicherheitsaufgaben zu evaluieren und zu beurteilen. 

Gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte

Klemens Hofmeister, Leiter der Abteilung Wissenschaft & Forschung & Entwicklung (WFE) im Verteidigungsministerium und Forschungsdirektor des Bundesheeres: "Im Rahmen der gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsprojekte auf international hohem Niveau und durch den Austausch von Expertinnen und Experten schaffen das AIT und das BMLVS als enge Kooperationspartner eine große Vertrauens- und Wissensbasis. Durch gezielte Auftragsforschung seitens des BMLVS erhält das Bundesheer sowohl konkrete Ergebnisse aus dem Spitzentechnologiebereich als auch Zugang zur weltweiten F&E Community."

Hauptthemen der Zusammenarbeit sind und werden die nationale Sicherheit, der Schutz von Personen und Gut in gefährlichen Situationen, Cybersecurity für die Sicherheit in kritischen Infrastrukturen und die Lagebilderstellung im Krisen- und Katastrophenmanagement sein.

Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil und Hannes Androsch unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung.

Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil und Hannes Androsch unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit