Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Soldaten des Bundesheeres trainieren in Schweden

Wien, 28. April 2016  - Von 18. bis 28. April nahmen 32 Soldaten des Bundesheeres an einer Übung in Schweden teil. Bei der "Combined Joint Staff Exercise 2016" wurden Planungs-, Entscheidungs- und Führungsprozesse von Stabsmitgliedern und Kommandanten trainiert. 

Teilnehmer aus 30 Nationen

Insgesamt 1.200 Personen aus 30 Nationen waren an der Übung beteiligt. Die österreichischen Teilnehmer wurden von der Landesverteidigungsakademie, der Flieger- und Fliegerabwehrtruppenschule, dem Kommando Luftunterstützung und der 4. Panzergrenadierbrigade gestellt.

Übungsszenario

Das Szenario der Übung ging von einem Konflikt in der Region "Northern Friendly Sea" aus, in der es zu ethnisch bedingten Auseinandersetzungen gekommen ist. Die von den Vereinten Nationen und der NATO geführte Operation sollte gemeinsam mit zivilen Hilfsorganisationen und lokalen Behörden eine rasche Lösung finden. Ziel war die Befriedung und Stabilisierung der Region unter Einbeziehung aller Akteure.

Wichtige Weiterbildung

Der Fokus der Übung lag auf der Fortbildung in der Stabsarbeit sowie der Interaktion mit zivilen Behörden und Organisationen. Für die Teilnehmer stellte diese Übung einen weiteren wichtigen Schritt im Zuge ihrer Weiterbildung dar.

Ein Bericht der Redaktion Landesverteidigungsakademie

Die Teilnehmer der Übung "Combined Joint Staff Exercise 2016".

Die Teilnehmer der Übung "Combined Joint Staff Exercise 2016".

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit