Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Übung "Damage Control 2010"

Von 8. bis 12. März 2010 trainieren Soldaten im Rahmen der ABC-Einsatzübung "Damage Control 2010" des Österreichischen Bundesheeres für Einsätze im In- und Ausland. Im Gebiet zwischen Götzendorf, Zwölfaxing, Großmittel und Wiener Neustadt üben Soldaten der ABC-Kaderpräsenzeinheiten (KPE) und Kampfmittelbeseitigertrupps Such-, Rette- und Bergeaufgaben unter ABC-Bedrohungen (atomare, biologische und chemische Bedrohungen).

Fit für Einsätze der Europäischen Union

Soldaten der ABC-Abwehrschule Die ABC-Soldaten trainieren für einen internationalen Einsatz.

Ziel der Übung ist es, die Einsatzbereitschaft einer ABC-Abwehrkompanie und der Kampfmittelbeseitigertrupps anhand internationaler Standards zu überprüfen. Beobachtet und beurteilt werden die ABC-Soldaten von Evaluierungsteams, die aus heimischen und auch aus internationalen Fachleuten bestehen. In dem ausgearbeiteten Szenario geht es darum, Konfliktparteien eines Landes mit einem friedenschaffenden Einsatz der Europäischen Union zu trennen, gewaltbereite Minderheiten zu kontrollieren und zu entwaffnen sowie friedliche Minderheiten zu schützen.

Teilnehmer

Ein Kampfmittelbeseitiger Auch Kampfmittelbeseitiger nehmen an der Übung teil.

Die folgenden Einheiten und Verbände des Österreichischen Bundesheeres nehmen an der Übung "Damage Control 2010" teil:


Die ABC-Abwehrsoldaten, die EOD-Teams (EOD: "Explosiv Ordnance Disposal") zur Räumung und Beseitigung von Minen, Blindgängern und Sprengmitteln sowie die Spezialeinsatzkräfte des Bundesheeres kommen aus drei Bundesländern. Ein Großteil der Berufssoldaten konnte bereits Erfahrungen in verschiedensten Auslandseinsätzen sammeln.

Übungsgebiet

Das Übungsgebiet Das Übungsgebiet der "Damage Control 2010".

In das Übungsgeschehen einbezogen sind in Niederösterreich die Bezirke Wiener Neustadt, Götzendorf, Großmittel, Zwöfaxing und Bruck an der Leitha. Die Hauptübungsräume mit den vorbereiteten Schadenstellen liegen im Tritolwerk (Raum Theresienfeld), in Großmittel, am Flugfeld Wiener Neustadt, in Götzendorf, in Seibersdorf und am Gefechtsübungsplatz Blumau. Die ABC-Truppen des Bundesheeres werden zum größten Teil auf militärischem Übungsgelände ihre Einsatz- und Spezialfähigkeiten unter Beweis stellen.


Übungsablauf

Die wichtigsten Termine und der zeitliche Ablauf der Übung "Damage Control 2010":

DatumVorhaben
Mo, 8. 3. Übungsvorbereitung, Überprüfung der Ausrüstung, Eintreffen der ABC-Abwehrkompanie im Übungsgebiet.
Di, 9. 3. Beginn der Einsatz- und Evaluierungsübung
Di, 9. 3. bis Do, 11. 3. Übung in den Übungsräumen Eggendorf (Tritolwerk), Götzendorf, Seibersdorf, am Gefechtsübungsplatz Blumau und im militärischen Bereich des Flugfeldes Wr. Neustadt
Do, 11. 3. Medien- und Besuchertag (geladene Gäste) im Tritolwerk
Fr, 12. 3. Ende der Übung, Verabschiedung, Rückverlegung

Kontakt

Für Informationen zur Übung "Damage Control 2010" wenden Sie sich ab 8. März 2010 bitte an:

Pressezentrum
Übungsleitung "Damage Control 2010"
Wallenstein-Kaserne
Wienerstraße 360
2434 Götzendorf

Tel.: +43 (0)50201 37 20150
Mobil: +43 (0)664 622 1815
Fax.: +43 (0)50201 37 17210
E-Mail: abcabws.info@bmlvs.gv.at

oder
Tel.: +43 (0)664 622 5005 E-Mail: 6jgbrig.presse@bmlvs.gv.at

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit