Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Erdbebeneinsatz des Bundesheeres in der Türkei - Rückverlegung der Erdbebenhelfer

Türkei, 19. November 1999  - Am kommenden Wochenende werden die in das Erdbebengebiet in der Türkei entsandten Einsatzkräfte des österreichischen Bundesheeres in die Heimat rückverlegt. Am Samstag und am Sonntag werden jeweils ein Mannschafts- und ein Materialtransportflug durchgeführt. Die Rettungs- und Bergekräfte sowie die Materialtransporte werden in Wien/Schwechat landen.

Die Katastrophenhilfseinheit des österreichischen Bundesheeres, die international unter der Bezeichnung "Austrian Forces Disaster Relief Unit (AFDRU)" bekannt ist, wurde vergangenes Wochenende in das türkische Erdbebengebiet im Raum der Stadt Düzce verlegt. Vier Rettungs- und Bergegruppen, in die auch Hundeführerinnen und Hundeführer der österreichischen Hundesportunion und der Wiener Feuerwehr mit ihren Tieren integriert waren, kehren nach nunmehr sieben Einsatztagen zurück.

Mit dem Eintreffen der Mannschaftsflüge in Langenlebarn, die mit einer Hercules Transportmaschine durchgeführt werden, ist jeweils in den frühen Nachmittagsstunden des 20. und des 21. Novembers 1999 zu rechnen. Die freiwilligen Einsatzkräfte werden anschließend in ihre Heimatgarnisonen zurückkehren. Das Personal stammt mit Masse von der ABC-Abwehrschule in Wien, den ABC-Abwehrkompanien Steiermark und Oberösterreich sowie dem Militärspital Innsbruck. Auch Kärntner Soldaten kamen zum Einsatz.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit