Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

7. September: Das Bundesheer feiert seinen 50. Geburtstag

Wien, 07. September 2005  - Heute vor 50 Jahren, am 7. September 1955, wurde im Nationalrat das Wehrgesetz beschlossen - das Bundesheer der Zweiten Republik war geboren. Bereits ein Jahr später, noch mitten in den Geburtswehen, hatte die junge Armee während der Ungarnkrise ihre erste Bewährungsprobe zu bestehen.

Tausende Soldaten

Auch in den nächsten Jahrzehnten dienten Tausende österreichische Soldaten in zahlreichen Einsätzen im In- und Ausland. Neben internationalen Friedensmissionen leisteten Bundesheerangehörige Hilfe bei Katastropheneinsätzen und in der Grenzraumüberwachung.

Einsätze im In- und Ausland

Zurzeit stehen rund 5.000 Soldatinnen und Soldaten in Einsätzen des Heeres. 1.900 Männer und Frauen assistieren bei der Überwachung der Schengen-Außengrenze, 1.800 beseitigen nach wie vor die Hochwasserschäden in Westösterreich, ca. 800 Soldaten befinden sich am Balkan, 370 auf den Golanhöhen und 93 in Afghanistan.

Jubiläumsfeiern

Ein runder Geburtstag, wie der 50er des Bundesheeres, gehört entsprechend zelebriert. Zu einer ersten Feier lädt am Wochenende die Militärakademie in Wiener Neustadt. Dort können Besucher die 250. Ausmusterung von Offizieren verfolgen. Höhepunkt der Jubiläumsfeiern wird dann die Parade zum Nationalfeiertag in Wien sein.

Schon ein Jahr nach seiner Gründung, während der Ungarnkrise 1956, musste sich das neue Bundesheer bewähren.

Schon ein Jahr nach seiner Gründung, während der Ungarnkrise 1956, musste sich das neue Bundesheer bewähren.

Seither dienten Tausende Österreicher. Die Einsätze führten die Soldaten bis nach Afghanistan.

Seither dienten Tausende Österreicher. Die Einsätze führten die Soldaten bis nach Afghanistan.

Der 50er des Heeres wird gefeiert: Am Wochenende an der Militärakademie und im Oktober mit einer Mega-Parade in Wien.

Der 50er des Heeres wird gefeiert: Am Wochenende an der Militärakademie und im Oktober mit einer Mega-Parade in Wien.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit