Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

3. Jägerbrigade trainiert am Führungssimulator in Weitra

Weitra, 27. April 2022  - Rund 190 Soldaten der 3. Jägerbrigade trainieren diese Woche am Führungssimulator in Weitra den "Kampf der verbundenen Waffen". Der Führungssimulator bietet hierzu die Möglichkeit, die unter Einsatzbedingungen getroffenen Entscheidungen zu überprüfen und zu analysieren. An der Übung nehmen auch Soldaten anderer Armeen teil: Slowenische Kameraden des Infanterieregiments 74, welche Partner des Jägerbataillons 17 sind, sorgen für einen internationalen Erfahrungsaustausch.

Geübt wird der Einsatz zur Bewältigung einer Krisensituation ungewöhnlichen Ausmaßes

Die Krisensituation setzt sich aus terroristischen Anschlägen, der Gefahr und teilweise Ausfällen von lebensnotwendiger Infrastruktur sowie einer gefährdeten und schutzbedürftigen Bevölkerung zusammen. Die treibenden Akteure gefährden die staatliche Struktur durch unkonventionelle Angriffe mit Waffen und Sprengmittel, nutzen aber auch für die Manipulation der Bevölkerung die Medien und das Internet, um die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu schädigen.

Die Konfliktpartei agiert verdeckt und ist unter der allgemeinen Zivilbevölkerung schwer zu unterscheiden und zu isolieren. Die staatliche Sicherheitspolizei stößt personell sowie materiell an ihre Grenzen. Es kommt zum Einsatz der 3.Jägerbrigade, die durch das Zusammenwirken verschiedenster Waffengattungen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Krisenbewältigung beiträgt.

Schutzoperation

Eine Schutzoperation dient der Abwehr überwiegend subkonventioneller souveränitätsgefährdender Angriffe auf Staat, Bevölkerung oder Lebensgrundlagen, welche nur mit militärischen Mitteln abgewehrt werden können. "Die Dritte" zeichnet sich gerade für die Bewältigung solch einer Krisensituation durch ihre rasche Verfügbarkeit, Flexibilität in der Einsatzführung - auch im Wirkungsverbund mit nicht militärischen Sicherheitskräften und Blaulichtorganisationen sowie durch Sensibilität in der militärischen Einsatzführung im bewohnten Gebiet, aus.

Durch die Führungssimulation trainiert "die Dritte" das Zusammenwirken der eigenen Einheiten und die Koordinierung mit anderen staatlichen und zivilen Organisationen.

Ein Bericht der Redaktion 3. Jägerbrigade

Rund 190 Soldaten der 3. Jägerbrigade trainierten in Weitra.

Rund 190 Soldaten der 3. Jägerbrigade trainierten in Weitra.

Durch die Führungssimulation trainiert "die Dritte" das Zusammenwirken der eigenen Einheiten.

Durch die Führungssimulation trainiert "die Dritte" das Zusammenwirken der eigenen Einheiten.

Der Führungssimulator bietet die Möglichkeit, die unter Einsatzbedingungen getroffenen Entscheidungen zu überprüfen und zu analysieren.

Der Führungssimulator bietet die Möglichkeit, die unter Einsatzbedingungen getroffenen Entscheidungen zu überprüfen und zu analysieren.

Slowenische Soldaten des Infanterieregiments 74 sorgten für einen internationalen Erfahrungsaustausch.

Slowenische Soldaten des Infanterieregiments 74 sorgten für einen internationalen Erfahrungsaustausch.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit