Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Auslandseinsätze - Aktuelle Berichte

"Medal-Parade": Auszeichnungen für österreichische KFOR-Soldaten

Der Kontingentskommandant verleiht die Einsatzmedaillen.
23. September 2020 - Bei einer ehrenvollen Zeremonie wurde den Soldatinnen und Soldaten des 42. österreichischen KFOR-Kontingents im Camp "Film City" in Pristina die NATO Non-Article Five "Balkans"-Medaille verliehen. Die Medaillen sind ein sichtbares Zeichen der Anerkennung und Auszeichnung für den erfolgreich absolvierten Auslandseinsatz von April 2020 bis Oktober 2020. Die NATO None-Article Five "Balkans"-Medaille wird Soldaten und zivilen Mitarbeitern frühestens nach ...

EUFOR: Wettbewerb mit der britischen Armee

Szenario: Abtransport eines verwundeten Soldaten.
11. September 2020 - Am Freitag wurde von der österreichischen Kompanie ein Gefechtsdienstleistungsbewerb in Kooperation mit der britischen Kompanie organisiert.

Multinationale Übung "Quick Respone 2020"

Szenario: Das Evakuierungs-Team stößt auf bewaffneten Feind.
30. August 2020 - Am Sonntag begann die Multinationale Übung "Quick Response 20". Die Eröffnungsveranstaltung der Übung fand unter Anwesenheit des Kommandanten der EUFOR-Truppe in Bosnien und Herzegowina und des Verteidigungsministers statt. Hierbei waren Soldaten des multinationalen Bataillons, bestehend aus britischen, österreichischen, türkischen und ungarischen Soldaten, angetreten.

Trainingswoche für die österreichische Infanteriekompanie

Die Überwachung kritischer Punkte wird durch das MG 74 sichergestellt.
25. August 2020 - Diese Woche führte die kürzlich im Einsatzraum eingetroffene Infanteriekompanie eine Trainingswoche durch, bei der alle möglichen Einsatzszenarien geübt wurden. Die Infanteriekompanie wird gestellt durch die 5. Gardekompanie aus Wien, unterstützt von einem Zug des Jägerbataillons 17 aus Straß sowie einer Kampfmittelräumgruppe von Pionierbataillon 1 aus Villach.

Die österreichische Infanteriekompanie

Soldaten der Infanteriekompanie bewachen den Zugang zum Kloster Decane.
24. August 2020 - Bereits zum siebten Mal ist die Kaderpräsenzeinheit-Kompanie des Panzergrenadierbataillons 13 aus Ried im Innkreis im Einsatz bei KFOR. Ihr Auftrag: Ein "sicheres Umfeld und die Bewegungsfreiheit im Kosovo" sicherstellen. Rund 120 Soldaten setzen diesen Auftrag derzeit als sogenannte Alpha-Kompanie um, etwa 15 Prozent davon sind Milizsoldaten.

"Logistic Support Group" bei KFOR wird von Österreich geführt

Verladetätigkeiten am militärischen Flughafen Pristina.
20. August 2020 - Der österreichische Kontingentskommandant, Oberst Thomas Fronek, führt neben den KFOR-Soldaten des Bundesheeres auch das Kommando über die sogenannte "Joint Logistic Support Group". Im Kosovo untersteht dieser multinationale Logistikverband, an dem sich Soldaten aus 15 Nationen beteiligen, unmittelbar dem KFOR-Kommandanten.

Das Sanitätspersonal: Rund um die Uhr im Einsatz

Das Fachpersonal für Covid-19-Tests.
19. August 2020 - Das Sanitätspersonal im "Medical Treatment Facility" im Camp Butmir stellt die medizinische Versorgung aller EUFOR- und NATO-Soldaten sowie die Erstversorgung der Zivilbediensteten im Einsatzgebiet sicher. Wesentliche Aufgabenbereiche sind dabei die Zuweisung und der Transport von Patienten in diverse Gesundheitseinrichtungen (Krankenhaus, Fachärzte, verschiedene Labore) sowie Suchtgiftuntersuchungen und Hygienekontrollen.

Diese Beiträge leisten Soldatinnen zum Erfolg im Kosovo

V.l.: Jurasovits, Ferris, Oelgarte und Schleicher.
05. Juli 2020 - Die Soldatinnen des 42. österreichischen KFOR-Kontingents tragen wesentlich zum Einsatz der KFOR-Truppe bei. Sie arbeiten im Kommando der Mission, bei der internationalen Militärpolizei, aber auch direkt bei Einsatz-Einheiten wie beispielsweise bei der Transport-, Aufklärungs- und Infanteriekompanie. Nachstehend stellen sie ihren Beitrag vor.

2020: Das Jahr der Miliz

Major Roland Bodner, der scheidende Kommandant der Transport-Kompanie.
01. Juli 2020 - Nicht nur in Österreich war die Miliz das erste Mal in der Geschichte des Bundesheeres gefordert, sondern auch im Libanon: Daheim wurden zahlreiche Milizsoldaten aktiviert, um während der Covid-19-Krise zu unterstützen, und im Libanon übernahm mit Major Roland Bodner erstmals ein Milizoffizier für ein halbes Jahr das Kommando über die Logistikeinheit der UNIFIL-Mission.

"Steirermen sind very good"...für Auslandseinsätze

Korporal Lukas M. bei der Verleihung der UN-Medaille.
22. Juni 2020 - Nach einem bewegenden privaten Jahr entschloss sich der 25-jährige Steirer Lukas M., den Schritt in die Ferne zu wagen. Erzählungen von seinem Vater, der selbst ein erfahrener Unteroffizier ist, und ehrgeizige Zukunftspläne gaben ihm noch zusätzliche Motivation, sich als Mechaniker für den Einsatz im Libanon zu bewerben. Als gelernter Kfz-Mechaniker war diese Möglichkeit nahezu perfekt.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit