Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Coronavirus - Aktuelle Berichte

Osttiroler Assistenzsoldaten und Kontaktnachverfolger beenden Einsatz in Tirol

Die Zugskommandanten zeichneten die Soldaten mit den Einsatzmedaillen aus.

Nach drei Monaten Einsatz unter winterlichen Verhältnissen an der Südgrenze wurde die Assistenzkompanie des Jägerbataillons 24 abgelöst und die Soldaten, die im Rahmen der Gesundheitsbehörde zur Kontaktnachverfolgung eingesetzt waren, vom Tiroler Militärkommandanten verabschiedet.  Lesen Sie mehr

Assistenzeinsatz für "Contact Tracing" wird beendet: Soldaten mit Einsatzmedaille ausgezeichnet

Der Kommandant zeichnete die Soldaten aus.

Am Montag wurden bei einem Festakt im Kommandogebäude Oberst Bilgeri jene Soldaten, die im Rahmen der Corona-Krise in Vorarlberg im Assistenzeinsatz standen, mit der Einsatzmedaille des Österreichischen Bundesheeres ausgezeichnet. Gleichzeitig wurde die Beendigung dieses Einsatzes für das Land Vorarlberg mit Ende des Monats verkündet.  Lesen Sie mehr

Militärkommando Tirol reduziert Kräfte im Covid-19-Einsatz

Mobile Testteams des Bundesheeres sind weiterhin unterwegs.

Seit dem Ausbruch der Pandemie in Österreich unterstützt das Österreichische Bundesheer die Gesundheitsbehörden und Organisationen im Land im Kampf gegen das Virus. In Abstimmung mit dem Land Tirol wurde die Zahl der in der Kontakt-Nachverfolgung eingesetzten Soldaten mit 24. Februar von 55 auf 40 reduziert. "Wir werden nach wie vor überall dort unterstützen, wo wir gebraucht werden. Wir hoffen, dass sich die Situation weiter entspannt und die Bevölkerung ...  Lesen Sie mehr

Impfstraße in der Schwarzenberg-Kaserne: Bundesheer beendet Assistenzeinsatz

Die Soldatinen und Soldaten der Impfstraße zum Festakt angetreten.

Mit Freitag, den 18. Februar 2022, beendete das Bundesheer in Salzburg den Assistenzeinsatz im Rahmen der Impfkampagne des Landes Salzburg und schloß nach 78 Tagen durchgehenden Betriebes die Impfstraße in der Schwarzenberg-Kaserne. Die Impfstraße des Bundesheeres war im Zeitraum von Dezember 2021 bis Februar 2022 eine der größten Corona-Impfstraßen des Landes und durchgehend sieben Tage die Woche für die Bevölkerung geöffnet.  Lesen Sie mehr

Betrieb der Impfstraße in der Salzburger Schwarzenberg-Kaserne wird verlängert

Der Betrieb der Impfstraße in der Schwarzenberg-Kaserne wurde verlängert.

Aufgrund der zahlreichen positiven Rückmeldungen aus der Bevölkerung bezüglich der hervorragenden Organisation, der guten Beratung und der kurzen Wartezeiten wird der Betrieb der Impfstraße des Bundesheeres in der Salzburger Schwarzenberg-Kaserne bis zum 18. Februar 2022 verlängert.  Lesen Sie mehr

Mehr Soldaten gegen "Omikron" in Tirol

Bei der Einreise am Flughafen Innsbruck werden die Gäste kontrolliert.

Das Militärkommando Tirol verstärkt seine Einsatzkräfte, um bei den gesundheitsbehördlichen Maßnahmen aufgrund der Ausbreitung von Omikron zu unterstützen. In den kommenden Tagen wird durch das Bundesheer in Tirol mehr getestet, die Kontaktnachverfolgung intensiviert und am Flughafen in Innsbruck kontrolliert. Das Heer verstärkt dafür seine Einsatzkräfte um mehr als die Hälfte, damit andere Einsatzorganisationen entlastet werden.  Lesen Sie mehr

Salzburger Soldaten im Dauereinsatz gegen die Corona-Pandemie

Soldaten kontrollieren die Einreise am Haupbahnhof Salzburg.

Seit 25. Dezember sind neue verschärfte Einreisebestimmungen für Österreich, speziell aus den aktuellen Virusvarianten-Gebieten Vereinigtes Königreich, Niederlande, Dänemark und Norwegen, in Kraft.  Lesen Sie mehr

Schwarzenberg-Kaserne: Gesundheitsreferent Stöckl besucht Impfstraße

In der Impfstraße der Schwarzenberg-Kaserne.

Am Mittwoch besuchte der Landeshauptmann-Stellvertreter und Gesundheitsreferent des Landes Salzburg, Christian Stöckl, die Impfstraße in der Schwarzenberg-Kaserne. Salzburgs Militärkommandant, Brigadier Anton Waldner, begrüßte den Landesrat und informierte über den Betrieb der Impfstraße: Der Ablauf ist reibungslos und es kommt zu keinen Wartezeiten.  Lesen Sie mehr

Bundesheer: Impfangebote für Bedienstete

Impfungen für Bedienstete in allen Bundesländern.

Das Österreichische Bundesheer steht täglich mit über 600 Soldatinnen und Soldaten zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie im Einsatz. Viele Maßnahmen, wie Covid-Testungen in Kasernen, die Implementierung eines Testbusses, Unterstützungs- und Assistenzleistungen sowie das Betreiben von vier Impfstraßen in der Schwarzenberg-Kaserne in Salzburg, sind Beispiele für Leistungen rund um die Eindämmung der Pandemie.  Lesen Sie mehr

Impfbus in Niederösterreichs Kasernen

Anita Zinner, Martin Jawurek, Christof Chwojka und Christian Föhringer.

In Zusammenarbeit des Militärkommandos Niederösterreich mit der Impfkoordination Niederösterreich durch Notruf Niederösterreich wurden für das Bundesheer in Niederösterreich eigene Impfbus-Termine organisiert. In neun Kasernen wird dadurch die Möglichkeit geboten, sich die erste, zweite oder dritte Corona-Teilimpfung zu holen. Rund 1.800 Soldatinnen, Soldaten und zivile Bedienstete des Bundesheeres haben sich dazu freiwillig gemeldet und werden im ...  Lesen Sie mehr

Salzburg: "Einfach impfen" in der Schwarzenberg-Kaserne

Der Zutritt zur Impfstraße erfolgt über einen ausgeschilderten Korridor.

Ab Mittwoch, den 1. Dezember 2021, kann sich die Bevölkerung ohne Voranmeldung in der Schwarzenberg-Kaserne in Wals-Siezenheim impfen lassen. Das Bundesheer betreibt im Rahmen der Impfkampagne des Landes Salzburg eine Impfstation. Vor dem Hintergrund der Entwicklung der Covid-19-Situation werden alle Möglichkeiten genutzt, um möglichst viele Menschen zur Impfung zu motivieren.  Lesen Sie mehr

Bundesheer eröffnet zwei Teststationen und beendet Einsatz im Impfzentrum Nenzing

Soldaten des Militärkommandos im Einsatz in Frastanz.

Seit 22. November 2021 bis voraussichtlich 12. Dezember 2021, betreibt das Militärkommando Vorarlberg Antigen-Teststationen in Wolfurt (Cubus) und Frastanz (Adalbert-Welte-Saal). Diese sind von den Soldatinnen und Soldaten sowie Zivilbediensteten des Militärkommandos täglich von 08:00 bis 20:00 Uhr besetzt. Da die Nachfrage nach Testkapazitäten in Vorarlberg konstant groß ist, beantragte das Amt der Vorarlberger Landesregierung den Assistenzeinsatz beim ...  Lesen Sie mehr

Bundesheer unterstützt in Tirol mit mobilen Testteams

Das Sanitätszentrum West stellt täglich fünf mobile Screening-Teams.

Die hohen Corona-Zahlen in Tirol führen derzeit zu einem erhöhten Bedarf an Personal in der Kontaktnachverfolgung und bei mobilen Testteams. Bei der Kontaktnachverfolgung ("Contact Tracing") ist das Bundesheer in Tirol schon mit 30 Soldatinnen und Soldaten eingebunden. Seit heute unterstützt das Militär die Behörden in Tirol auch mit fünf mobilen Testteams. Soldaten des Sanitätszentrums West sind im Tiroler Zentralraum unterwegs, um das Testangebot zu ...  Lesen Sie mehr

Brigadier Gasser übergibt FFP2-Masken an Volkshilfe und Hilfswerk im Burgenland

Brigadier Gernot Gasser überreichte FFP2-Masken an Hilfsorganisationen.

Nach der bundesweiten Masken-Übergabe an das Österreichische Hilfswerk und Volkshilfe Österreich durch Verteidigungsministerin Klaudia Tanner erfolgte gestern, den 23. November 2021, die Verteilung im Burgenland. Durch Brigadier Gernot Gasser wurden in der Martin-Kaserne 40.000 Stück FFP2-Masken an die Hilfsorganisationen "Volkshilfe Burgenland" und "Hilfswerk Burgenland" übergeben. Diese Masken sollen vor allem hilfsbedürftige Mitmenschen vor ...  Lesen Sie mehr

Bundesheer: Impfangebot in C-130 "Hercules"

Impfaktion mit einer C-130 "Hercules" am Salzburger Flughafen.

Am Samstag, den 20. November 2021, kann sich die Bevölkerung am Flughafen Salzburg in einer C-130 "Hercules"-Transportmaschine impfen lassen. Die C-130 "Hercules" ist das Rückgrat der Transportflotte des Österreichischen Bundesheeres. Sie ist nicht nur für die Versorgung der Soldaten im Ausland zuständig, sondern auch Garant, österreichische Staatsbürger aus gefährlichen Situationen zu evakuieren.  Lesen Sie mehr

  162 Artikel im Archiv

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit