Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Presseaussendung vom 24. Mai 2002

250 Jahre Theresianische Militärakademie Jubiläumsausmusterung mit Sponsion zum Magister "Militärische Führung"=

Wiener Neustadt(TherMilAk) Jubiläumsausmusterung an der Theresianischem Militärakademie. Am 7. und 8. Juni 2002 werden im Beisein von zwölf ausländischen Akademiekommandanten und Andreas Prinz von Sachsen Coburg und Gotha 209 Leutnante in das Heer übernommen.****

Im Jubiläumsjahr der Theresianischen Miltärakademie findet am 7. und 8. Juni 2002 in Wiener Neustadt die Ausmusterung des Jahrganges "Sachsen-Coburg" sowie die Übernahme der Leutnante in das Heer statt. Zum dritten Mal in der 250-jährigen Geschichte werden 79 Militärakademiker im Juni nicht nur zum Leutnant ausgemustert, sondern erhalten nach Absolvierung des Fachhochschulstudienganges zusätzlich das Diplom zum Magister "Militärische Führung".
Anlässlich des Jubiläumsjahres werden die Kommandanten von zwölf befreundeten Militärakademien aus dem Ausland , darunter Westpoint/USA, Sandhurst/GB und Modena/I, an den Feierlichkeiten teilnehmen.
Die Theresianische Militärakademie, unter der Führung von Korpskommandant Karl-Heinz Fitzal, freut sich besonders den Namensgeber des Ausmusterungsjahrganges, Andreas Prinz von Sachsen Coburg und Gotha, zur Ausmusterung am Freitag begrüßen zu dürfen.

Das Programm der Festtage in Wiener Neustadt sieht als ersten Höhepunkt am Freitag, dem 7. Juni um 0930 Uhr die, im Sparkassensaal stattfindende Sponsion zum Magister "Militärische Führung" vor. Die Diplome an die 81 Absolventen des Fachhochschul-studienganges (FHStG) werden durch den Promotor des Fachhochschulrates, DI Wilhelm Heiner Herzog überreicht. Erstmals werden dabei 2 zivile Absolventen des FHStG das Diplom zum Magister (FH) "Militärische Führung" erhalten, nicht aber zum Leutnant ausgemustert werden.

Um 1130 Uhr erfolgt durch den Verteidigungsminister Herbert Scheibner die traditionelle Dekretverleihung zum Leutnant im Maria Theresien Rittersaal. Dabei erhalten die 79 Militärakademiker als sichtbares Zeichen ihrer Ausbildung zum Truppenoffizier den silbernen Akademiering; der Jahrgangsbeste erhält aus der Hand des Bundesministers den goldenen Ring.

Am Freitag um 1930 Uhr findet im Burghof der Militärakademie das traditionelle Konzert statt. Durchgeführt wird es von der Militärmusik des Militärkommandos Burgenland unter der Stabführung von Kapellmeister Oberst Rudolf Schrumpf.
Zum Konzert und den folgenden Veranstaltungen ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.

Anschließend um 2115 Uhr folgt in Anwesenheit des Bundesministers für Landesverteidigung der Festakt der Fahnenübergabe des Ausmusterungsjahrganges an den neuen Burgherrenjahrgang mit dem Bekenntnis "Treu bis in den Tod" und der Aufführung des Großen Österreichischen Zapfenstreiches.

Am Samstag, dem 8. Juni 2002, beginnt um 1300 Uhr der Festakt des Tages der Leutnante, bei dem, in Anwesenheit des Oberbefehlshabers des Österreichischen Bundesheeres, Bundespräsident Dr. Thomas Klestil, des Bundesministers für Landesverteidigung sowie höchster Ehrengäste aus dem militärischen und zivilen Leben die 79 Leutnante des Jahrganges "Sachsen-Coburg" und 130 Milizoffiziere aus dem gesamten Bundesgebiet in das Heer übernommen werden.

Um 1500 Uhr beginnt die Parade auf der Grazerstraße vor der Burg und anschließend beendet ein Empfang für die neuen Leutnante und geladene Gäst die Festlichkeiten.

24.Mai 2002 Oberst LEEB (Schluß) nnnn

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit