Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

15. Internationale Österreichpatrouille hat begonnen

Allentsteig, 09. November 2004  - Die 3. Panzergrenadierbrigade veranstaltet Aufklärungswettbewerb gemeinsam mit dem Verband Österreichischer Milizsoldaten und Reservisten.

In der Zeit vom 9. bis zum 13. November 2004 findet im Waldviertel die 15. Internationale Österreichpatrouille statt. Insgesamt 64 Mannschaften aus 14 Nationen werden dabei ihre militärischen Kenntnisse teils bei Tag und teils bei Nacht in schwierigem Gelände messen. Präzisionsschießen mit dem österreichischen Sturmgewehr StG-77 und mit der Pistole P80, das Verhalten in einem Minenfeld sowie die Bewältigen einer Kampfbahn zählen ebenso zum Vergleichskampf, wie der Handgranatenwurf und Sanitätsaufgaben.

Der Höhepunkt des Bewerbes wird am Donnerstag stattfinden: Eine Aufklärungsübung in "feindbesetztem" Territorium (feindliche Gegenjagdkräfte) bei der es gilt, "feindliche" Stellungen, Waffen sowie Gerätschaften aufzuklären und in Form eines Lageberichtes zu melden.

Der Empfang der ersten eintreffenden Teilnehmer am 9. November war durch den Wintereinbruch überschattet; so stellte etwa der Delegationsleiter aus Estland Hauptmann Erik Reinhold fest: „ ... Und ich dachte wir fliegen in den Süden! ...“

Ein Bericht der Redaktion Kommando Schnelle Einsätze

Die Mannschaft aus Estland.

Die Mannschaft aus Estland.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz