Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Hubschrauber-Weltmeisterschaft 2002 in AIGEN im Ennstal

Langenlebarn, 26. April 2001  - Ein Bericht von Oberst Wolf-Dietrich Tesar

Vor kurzem hat die oberste Weltkommission der Sportluftfahrt bei ihrer Tagung in Lausanne in der Schweiz die Hubschrauberweltmeisterschaft 2002 an Österreich vergeben. Der Militärflugplatz Aigen im Ennstal, Nabel der militärischen Rettungs- und Hochgebirgsfliegerei, wird Austragungsort dieser attraktiven Veranstaltung sein.

Über 60 Hubschrauberteams aus 15 Nationen werden in der Woche vom 5. bis 11. August 2002 um die begehrten Weltmeistertitel in der Einzel- und Nationenwertung kämpfen. 3 Länder haben sich bei der FAI/CIG (Federation Aeronautique Internationale/Commission Internationale de Gyraviation) um die Ausrichtung der 11. Hubschrauber-Weltmeisterschaft beworben. England, Schweiz und Österreich "...and the winner is...AUSTRIA !!!"

Als Veranstalter zeichnet der Österreichische Aeroclub in direkter Zusammenarbeit mit den Österreichischen Luftstreitkräften und dem Land Steiermark verantwortlich. Das kleine, aber sehr professionell agierende Team - erst seit 4 Jahren internationale Wettkampfluft schnuppernd - hat in kurzer Zeit den großen sieggewohnten Nationen wie den USA, Russland und Frankreich das Fürchten um die Plätze am Siegerpodest gelehrt.

Bei der 10. Hubschrauberweltmeisterschaft 1999 im deutschen Nördlingen schon Vizeweltmeister in der Nationenwertung, werden im nächsten Jahr die Hubschrauber-Crews der Fliegerdivision und ihre Kolleginnen und Kollegen aus dem zivilen Pilotenbereich wieder um die vordersten Plätze kämpfen.

In 4 Bewerben werden den Besatzungen, die jeweils aus einem Piloten und einem Navigator bestehen, Spitzenleistungen in Navigation, Geschicklichkeit und Präzision abverlangt. Den Zuschauern werden jedenfalls spektakuläre Flugmanöver geboten. Die Aufgabenstellungen sind vor allem der Rettungs- und Transportfliegerei entnommen. Das intensive Training kommt daher den realen Einsätzen zugute.

Eine neue, attraktive Großveranstaltung - eine neue Herausforderung für Österreich als Weltmeister im Organisieren!

Plakat

Plakat

wahre Präzisionsarbeit! Agusta Bell 206

wahre Präzisionsarbeit! Agusta Bell 206

Bell OH 58 bei Zielanflug

Bell OH 58 bei Zielanflug

Genauigkeit, auch beim Formationsflug gefragt! Bell OH 58

Genauigkeit, auch beim Formationsflug gefragt! Bell OH 58

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt