Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bundesheer und die "Nacht des Sports"

Linz, 02. November 2005  - Wenn es in Österreich um den Sport geht, ist das Bundesheer meist mitten im Geschehen. Heeresathleten erringen Olympia-Medaillen oder bringen EM- und WM-Titel nach Hause, Rekruten absolvieren ihre täglichen Trainingseinheiten, andere präperieren Pisten für den alpinen Skizirkus. Immer wieder erweist sich die Armee als wichtige Stütze im heimischen Breiten- und Leistungssport.

Entsprechend groß war das Interesse des Bundesheeres auch an der "Nacht des Sports" Mittwochabend im Design Center Linz. General Roland Ertl, Generalmajor Christian Segur-Cabanac und ihre Begleiter ließen sich die Wahl von Österreichs "Sportlern des Jahres" nicht entgehen. Rund 200 Sport-Journalisten kürten die besten Sport-Asse der vergangenen Saison und sorgten gleich zu Beginn für eine Überraschung.

Die Gewinner

Mit Georg Totschnig wurde erstmals seit 56 Jahren wieder ein Radprofi ausgezeichnet. Er setzte sich gegen Benjamin Raich und Hermann Maier durch. Bei den Damen holte sich Renate Götschl den begehrten Preis bereits zum zweiten Mal. Nur knapp hinter ihr landete die Heeressportlerin und Tischtennis-Europameisterin Korporal Jia Liu.

Die Mannschaftswahl brachte dann den vollen Erfolg für den Heeressport: Korporal Wolfgang Loitzl und seine Skispringer-Kollegen Andreas Widhölzl, Thomas Morgenstern und Martin Höllwarth sind das Team des Jahres 2005. Bei der Nordischen WM in Oberstdorf hatte das Quartett auf der Normal- und auf der Großschanze gewonnen.

Gemeinsam für den Sport

General Ertl kündigte an, dass das Bundesheer, die Österreichische Sporthilfe und der Heeressportverein in Zukunft noch enger kooperieren werden. Durch gegenseitige Unterstützung in allen Bereichen wollen die Partner den Massensport, aber auch Spitzenathleten optimal unterstützen.

Das Bundesheer ist der größte Sportförderer Österreichs. In den vergangenen 25 Jahren wurden mehr als 4.300 Spitzensportler vom Heer unterstützt, derzeit sind es ca. 300 Athleten. Acht Olympiasieger, 35 Weltmeister und 324 Europameister waren oder sind Angehörige des Bundesheeres.

Strahlende Zweite: Tischtennis-Ass Jia Liu wurde beinahe 'Sportlerin des Jahres'.

Strahlende Zweite: Tischtennis-Ass Jia Liu wurde beinahe 'Sportlerin des Jahres'.

Bestes Team: Die Skispringer des ÖSV mit Heeressportler Wolfgang Loitzl.

Bestes Team: Die Skispringer des ÖSV mit Heeressportler Wolfgang Loitzl.

General Ertl auf der Sportgala: 'In Zukunft noch enger kooperieren.'

General Ertl auf der Sportgala: 'In Zukunft noch enger kooperieren.'

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz