Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Generalmajor Erich Wolf übernimmt das Kommando über die Luftstreitkräfte

Wien, 06. Dezember 2002  - Der 53-jährige Wiener, Generalmajor Erich Wolf, übernimmt heute die Führung des Kommandos Luftstreitkräfte (KdoLuSK). Der Festakt zur Kommandoübergabe beginnt um 1400 Uhr am Fliegerhorst Brumowski in Langenlebarn/Niederösterreich.

Erich Wolf wurde 1949 in Wien geboren, ist verheiratet und hat vier Kinder. Nach der Berufsoffiziersausbildung an der Theresianischen Militärakademie wurde er zum Einsatzpiloten ausgebildet. Nach mehreren Funktionen beim Jagdbombergeschwader in Hörsching wurde er 1983, nach erfolgreich absolviertem Generalstabskurs an der Landesverteidigungsakademie, Kommandant des Geschwaders. 1992 wechselte Brigadier Wolf in die Luftabteilung des Bundesministeriums für Landesverteidigung, welche er zuletzt auch leitete.

Das Kommando Luftstreitkräfte ist ein dem Bundesministerium für Landesverteidigung unmittelbar nachgeordnetes Kommando der oberen Führung. Dem Kommando obliegt unter anderem die Führung der rund 3.300 Bediensteten, darunter 162 Piloten. Zusätzlich befinden sich derzeit etwa 2.500 Grundwehrdiener in der Ausbildung bei den Luftstreitkräften.

Das Kommando Luftstreitkräfte verfügt über rund 160 Luftfahrzeuge, etwa 140 Fliegerabwehrkanonen (3,5cm Zwillingskanonen sowie 2cm Kanonen), 36 Fliegerabwehrlenkwaffen Mistral und mehr als 2.100 Kraftfahrzeuge. Unter den Luftfahrzeugen befinden sich unter anderem 23 Saab Draken und ab Mitte Dezember neun Black Hawk-Hubschrauber (derzeit sechs Stück).

Generalmajor Wolf, der neue Kommandant der Luftstreitkräfte.

Generalmajor Wolf, der neue Kommandant der Luftstreitkräfte.

Die Gliederung der Luftstreitkräfte.

Die Gliederung der Luftstreitkräfte.

Der neue Transporthubschrauber Black Hawk.

Der neue Transporthubschrauber Black Hawk.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt