Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Schi-Bereichsmeisterschaften: Jede Schneeflocke zählt

Seetaleralpe, 12. Februar 2007  - Die Schneesituation anlässlich der diesjährigen Bereichmeisterschaften im Schilauf kann man wohl kaum besser auf den Punkt bringen, als dies der Hausherr und Kommandant des Truppenübungsplatzes Seetaleralpe, Oberst Dieter Allesch, anlässlich der Eröffnungsfeier tat: "Wir haben beinahe jede Schneeflocke aufgefangen, konserviert und auf die Loipe gebracht. Gemeinsam mit den uns zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten ist es uns gelungen, absolut reguläre Wettkampfbedingungen zumindest für diese Woche zu schaffen. Nur durch diese außerordentlichen Anstrengungen der gesamten Mannschaft ist man so einer drohenden Absage entgangen.“

Sportler und Ehrengäste

Die Mühe hat sich gelohnt, Oberst Allesch konnte neben den angetretenen Wettkämpfern aus der Steiermark, Burgenland, Niederösterreich und Wien sowie Sportlern aus Deutschland, Tschechien und Ungarn auch noch zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Einer der VIPs war zum ersten Mal zu Besuch bei den Bereichsmeisterschaften: Sportlandesrat Manfred Wegscheider kam als Vertreter des Landeshauptmannes und erinnerte sich gerne zurück an die Zeit als Grundwehrdiener, wo er während der Grundausbildung das Gelände rund um den Truppenübungsplatz nur all zu gut kennen gelernt hatte.

Respekt vor Leistungen

Wegscheider zeigte Respekt vor den bevorstehenden Leistungen der Wettkämpfer und gab ihnen einen Ratschlag für diese Woche mit auf den Weg: "Der Dienst sollte einem grundsätzlich Spaß bereiten, aber hier bei den Bereichsmeisterschaften sollte er besonderen Spaß machen."

Nach den Ansprachen der Bürgermeister von Judenburg und Obdach, Grete Gruber und Dr. Peter Köstenberger, eröffnete der stellvertretende Militärkommandant der Steiermark, Oberst Walter Bendl, schließlich die Bereichmeisterschaften.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Wettkämpfer aus vier Bundesländer sowie aus Deutschland, Tschechien und Ungarn treten auf der Seetaleralpe an.

Wettkämpfer aus vier Bundesländer sowie aus Deutschland, Tschechien und Ungarn treten auf der Seetaleralpe an.

Hausherr und Kommandant des Übungsplatz ist Oberst Dieter Allesch.

Hausherr und Kommandant des Übungsplatz ist Oberst Dieter Allesch.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz