Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Heiße Zeit für Personalvertretung

Mautern, 15. Februar 2007  - Jeden Monat findet die Sitzung des Zentralausschusses beim Verteidigungsministerium in einem der neun Bundesländer statt. Zwei Tage lang stehen dann Angelegenheiten rund um die Realisierung der Bundesheerreform, der Offiziers- und Unteroffiziersausbildung und Einzelpersonalangelegenheiten im Mittelpunkt.

Teilnehmer aus ganz Österreich

Am 14. und 15. Februar fand diese routinemäßige Tagung am Sitz der 3. Panzergrenadierbrigade in Mautern statt. Der Vorsitzende des Dienststellenausschusses von Mautern, Vizeleutnant Erwin Heider, konnte am ersten Sitzungstag rund 40 Tagungsteilnehmer - alle Personalvertreter aus dem gesamten Bundesgebiet - begrüßen. In den anschließenden Fraktionssitzungen diskutierten die Delegierten ihre Standpunkte und tauschten Informationen zu geplanten Maßnahmen aus.

Diskussionen im Plenum

Am zweiten Sitzungstag wurden dann in Plenum unter Vorsitz von Vizeleutnant Anton Fuchs mehr als 60 Einzelpunkte der Tagesordnung abgehandelt. Von den 14 Delegierten der Fraktionen wurden neben der "Realisierungsweisung Nummer vier" die neue Offiziers- und Unteroffiziersausbildung, die Dienstgradreform, die neuen Organisationspläne mit allen daran geknüpften Problemen sowie einzelne Personalangelegenheiten diskutiert.

Ein Bericht der Redaktion Kommando Schnelle Einsätze

Vizeleutnant Anton Fuchs (3.v.l.) mit dem Plenum.

Vizeleutnant Anton Fuchs (3.v.l.) mit dem Plenum.

Vizeleutnant Erwin Heider (r.) begrüßt die Teilnehmer.

Vizeleutnant Erwin Heider (r.) begrüßt die Teilnehmer.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz