Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kampfmittelbeseitiger des Heeres zeigten ihr Können

Großmittel, 09. Mai 2007  - Österreichs Soldaten genießen im Bereich der Kampfmittelbeseitigung, beispielsweise bei der Minenräumung, einen ausgezeichneten Ruf. Gerade bei Friedenseinsätzen spielt das Entschärfen von Kampfmitteln eine bedeutende Rolle, um die Sicherheit der Bevölkerung und der eingesetzten Soldaten zu gewährleisten.

Live-Demonstration

Um ihr Können zu demonstrieren, luden die Spezialisten des Heeres am Mittwoch in die Jansa-Kaserne nach Großmittel ein. Dort präsentierten die Soldaten den Teilnehmern der 3. Internationalen EOD-Konferenz (Explosive Ordnance Disposal) neueste Geräte und Methoden. Die zahlreichen Gäste aus dem In- und Ausland erlebten eine Live-Demonstration und viele weitere Vorführungen.

internationale Kampfmittelbeseitigungs-Konferenz

Die internationale Kampfmittelbeseitigungs-Konferenz ist eine Veranstaltung für NATO-Staaten und für Nationen, die an der Partnerschaft für den Frieden teilnehmen, darunter auch Österreich. Ziel der Konferenz ist es, den Schutz der im friedensunterstützenden Einsatz stehenden Soldaten durch spezialisierte Ausrüstung und Ausbildung zu verbessern.

Verteidigungsminister Norbert Darabos überzeugte sich persönlich von der Leistungsfähigkeit der Kampfmittel-Spezialisten.

Verteidigungsminister Norbert Darabos überzeugte sich persönlich von der Leistungsfähigkeit der Kampfmittel-Spezialisten.

Darabos mit einem der modernen Geräte, einem ferngesteuerten Entschärfungs-Roboter.

Darabos mit einem der modernen Geräte, einem ferngesteuerten Entschärfungs-Roboter.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz