Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Einzug der Traditions 4er-Dragoner “Kaiser Ferdinand” in Enns

Enns, 08. Juni 2007  - Am vergangenen Freitag stand Enns ganz im Zeichen der Pflege der k.u.k. Tradition. Männer in bunten Uniformen, mit Gehstöcken, Bärte, die Kaiser Franz Josef vor Neid erblassen lassen hätten, Damen in Roben, wie sie von Kaiserin Sisi getragen wurden, bunte Fächer und Sonnenschirme prägten das Stadtbild. Das k.u.k. Dienstreglement und der Duft nach Pferdeschweiß und Pferdeäpfeln schwebte über den tausendjährigen Mauern. Die zahlreichen Zuschauer des Spektakels fühlten sich in den Charme der Zeit um 1900 versetzt.

Traditionsverbände

Grund war die Rückkehr des Traditions Dragonerregiments No. 4 Kaiser Ferdinand in die k. u. k. Kavalleriereithalle am Forstberg in Enns. Zahlreiche Traditonsverbände, wie die Linzer 2er Schützen, das Bürgerkorps der Stadt Steyr und eine Abordnung aus Ungarn gaben dem Fest den nötigen Glanz.

Geschichte

Die einzige Kavallerieschule der Österreichisch Ungarischen Monarchie wurde in den Jahren 1857 bis 1859 in Enns errichtet. Ab 1871 lag das Dragonnerregiment No. 4 in Enns in Garnison und blieb dort bis nach dem Ende des Ersten Weltkrieges, dann unter dem Namen OÖ. Dragonerschwadron Nr. 4 kaserniert.

Leider blieb nur die Reithalle bis heute bestehen, die stilistisch mit der Rossauer Kaserne in Wien verwandte Kavalleriekaserne musste völlig intakt 1983 einem Wohnbauprojekt der Stadt Enns weichen.

Festakt

Nach der Meldung über die Rückkehr der 4er Dragoner an Bürgermeister Franz Stefan Karlinger durch Traditionsoberstleutnant und Regimentskommandant Stefan Leibetseder am historischen Stadtplatz vor dem Rathaus, ging es hoch zu Ross durch die Straßen von Enns, in die vom Ehepaar Dragoner Ing. Dr. Hans und Standartenmutter Sonja Freinschlag großzügig renovierte Reithalle.

Standartenweihe

Am Abreiteplatz kommandierte Major Ing. Martin Bogenreiter, stellvertretender Kommandant des Panzerstabsbataillon 4, Partnerverband der 4er Dragoner, militärisch exakt die Weihe und Benagelung der neuen Standarte. Beendet wurde der Festakt mit dem “Großen Österreichischen Zapfenstreich” dargeboten durch die Militärmusik Oberösterreich.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Die MilitärmusikOÖ mit ungarischen Traditionssoldaten erwartet ....

Die MilitärmusikOÖ mit ungarischen Traditionssoldaten erwartet ....

.... die 4er Dragoner am Stadtplatz Enns ....

.... die 4er Dragoner am Stadtplatz Enns ....

.... an der Spitze Traditionsoberstleutnant Stefan Leibetseder hoch zu Ross.

.... an der Spitze Traditionsoberstleutnant Stefan Leibetseder hoch zu Ross.

In Enns reitet "Dame" wieder im Damensattel ....

In Enns reitet "Dame" wieder im Damensattel ....

.... und Brigadier Robert Prader benagelt die neue Regimentsstandarte.

.... und Brigadier Robert Prader benagelt die neue Regimentsstandarte.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz