Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Hubschraubergeschwader in Aigen feiert gleich drei Jubiläen

Aigen i. Ennstal, 21. September 2007  - “Hubschrauber und Aigen gehören untrennbar zusammen". Der Bürgermeister von Aigen im Ennstal, Reinhard Hager, prägte diesen Satz zu den heurigen Fliegerjubiläen "70 Jahre Fliegerhorst Aigen i. Ennstal“, "40 Jahre Hubschraubergeschwader“ und "40 Jahre Alouette III im Bundesheer".

150.000 Flugstunden - 625 Mal um die Welt

Die ersten vier Alouette III kamen am 27. Jänner 1967 nach Österreich, 24 Stück werden heute noch vom Hubschraubergeschwader betrieben. Im April dieses Jahres wurde die 150.000ste Flugstunde mit diesem Hubschrauber beim Österreichischen Bundesheer geflogen. Das würde bei einer durchschnittlichen Fluggeschwindigkeit von 160 km/h etwa 625 Erdumrundungen entsprechen.

Ehrengäste und tausende Besucher

Als Gratulanten stellten sich allen voran Landeshauptmann Franz Voves, Generalleutnant Edmund Entacher und der Militärkommandant der Steiermark, Oberst Heinz Zöllner ein. Zahlreiche Persönlichkeiten aus der Steiermark und aus den Spitzen des Bundesheeres sowie tausende Zuseher feierten ein frohes Fest und gratulierten dem Geschwader, das im Alltag in vier Jahrzehnten schon so viel Gutes für dieses Land geleistet hat. Und das in allen Aufgabenbereichen des Bundesheeres.

Festakt, Militärmusik und Flugschau

Ein eindrucksvoller Festakt, ein Konzert der Militärmusik Steiermark und eine statische Schau mit internationaler Beteiligung wurden geboten. Den Höhepunkt bildete eine atemberaubende Flugschau.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Atemberaubend: Die Spiegelflugshow der Flugsportgruppe Grimming.

Atemberaubend: Die Spiegelflugshow der Flugsportgruppe Grimming.

Mit einem Festakt wurden die Feierlichkeiten eröffnet.

Mit einem Festakt wurden die Feierlichkeiten eröffnet.

Tausende Zuschauer kamen als Gratulanten und informierten sich bei der statischen Ausstellung.

Tausende Zuschauer kamen als Gratulanten und informierten sich bei der statischen Ausstellung.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz